1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Daldrup sichert Unterstützung zu

  8. >

Besuch beim Verein „Keiner geht verloren“

Daldrup sichert Unterstützung zu

Ahlen

Beeindruckt war der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup von der Arbeit des Vereins „Keiner geht verloren“. So beeindruckt, dass er Unterstützung zusagte.

Peter Schniederjürgen

Bernhard Daldrup (2.v.l.) informierte sich bei Bernhard Recker, Burkhard Knepper, Dieter Werner und Silvia Adam-Recker über die Arbeit des Schülerhilfevereins (v.l.). Foto: Peter Schniederjürgen

Der Verein „Keiner geht verloren“ (KGV) wurde von der Coronakrise hart getroffen. So fielen Spenden weg, die für den Verein überlebenswichtig sind. Davon überzeugte sich auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup bei einem Besuch.

Ziel des Gesprächs war vor allem die Möglichkeit, sich an Projekten und damit an Fördergeldern aus Berlin zu beteiligen. Der Bundestagsabgeordnete ließ sich vom Vorstand des Vereins über dessen Ziele und Arbeitsweise informieren.

Ansehnliche Erfolgsgeschichte

„Es ist unser Ziel, jungen Menschen in Problemsituationen Hilfestellung zu geben“, umriss Vorsitzender Burkhard Knepper das Vereinsziel. Dabei konnte Knepper auf eine ansehnliche Erfolgsgeschichte verweisen. Immerhin ist es dem KGV gelungen, seit seinem Bestehen über 350 Jugendliche zu einem adäquaten Schulabschluss zu verhelfen, um ihnen dadurch eine berufliche Perspektive und letztendlich eine Lebensperspektive zu geben, die sonst für viele nicht erreichbar gewesen wäre.

Vereinsgeschäftsführer Bernhard Recker machte das mit einigen Beispielen deutlich. Anschaulich schilderte er, wie diese intensive Vereinsarbeit vielen der Jugendlichen wieder Lebensmut vermittelte und sie in die Lage versetzte, ihr eigenes Leben selbstständig zu gestalten. „Basis unserer Arbeit ist neben der fachlichen Betreuung die Vermittlung von Werten und die Stärkung des Selbstwertgefühls“, ergänzte Silvia Adam-Recker, didaktische Leiterin. Sie schilderte die positive Auswirkung von Vereinsprojekten parallel zum Schulalltag. „Diese Projekte, wie zum Beispiel das große Filmprojekt, haben auf die Entwicklung der Jugendlichen und die Sprachförderung von Migranten eine immense Auswirkung“, unterstrich Adam-Recker.

Interessante Diskussion

Besonders beim Übergang von der Schule in die Ausbildung ist die Unterstützung und Stabilisierung für die Azubis und Firmen wichtig. „Das wird von der ‚Aktion Mensch‘ noch bis Ende dieses Jahres gefördert“, freut sich Bernhard Recker. „Damit geben wir den Auszubildenden und den Betrieben Sicherheit“, ergänzt Dieter Werner, stellvertretender Vorsitzender.

Bernhard Daldrup zeigte sich beeindruckt von dem, was in dem Verein geleistet wird. Gemeinsam mit dem Vorstand will er sich um mit der Arbeit des Vereins korrespondierende Projekte kümmern.

„Dies war für alle Seiten eine hochinteressante Diskussion, dabei habe ich viel über diese wichtige und unbedingt unterstützenswerte Arbeit erfahren“, fasste der Abgeordnete zusammen und unterstrich die Bereitschaft zur Unterstützung.

Startseite