1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Abschied ist auch Neubeginn

  8. >

Volkmar Schuster verlässt Ahlen

Abschied ist auch Neubeginn

Ahlen

Kontroverse Diskussionen, aber auch viel Spaß: Das verbinden die Gemeindemitglieder mit Pastor Volkmar Schuster. Er verlässt die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde und wurde am Sonntag verabschiedet.

ba

Der Zugang zum Pfingstgottesdienst, bei dem Pastor Volkmar Schuster (vorne, Mitte) verabschiedet wurde, war streng begrenzt. Foto: Reinhard Baldauf

Im Rahmen des Pfingstgottesdienstes am Sonntagnachmittag wurde Pastor Volkmar Schuster als Seelsorger der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde verabschiedet. Den DiplomTheologen zieht es nach Rheinland-Pfalz (unsere Zeitung berichtete).

Der Gottesdienst, der streng nach Corona-Regeln durchgeführt wurde, bot einen Rückblick auf das Wirken von Schuster in Ahlen. Außer Dr. Ludger Kaulig von der katholischen Kirchengemeinde wurden alle Gäste aus den Nachbargemeinden per Video eingespielt.

Viele Themen angesprochen

So betonte Ulrike Bockhorn, die früher in der Gemeinde tätig war, dass dieser Gottesdienst ein Abschied, „aber auch ein Neubeginn“ sei. Für die Leitung der Gemeinde blickte Hartmut Frey zurück. So habe Volkmar Schuster viele Themen angesprochen. „Die Partnerschaft im Wandel wurde kontrovers diskutiert“, erinnerte sich Frey an ein Beispiel. Es sei aber auch um die Auslegung der Bibel und um Gemeindefreizeiten gegangen. Dazu betonte Frey: „Wir hatten viel Spaß mit dir.“

Aber auch auf die ökumenischen Abende ging Hartmut Frey ein. „Du hattest Kontakt zu vielen“, zeigte der Redner auf und verwies ausdrücklich darauf, dass sich Schuster um die vielen Flüchtlinge gekümmert sowie Bibelstunden mit Asylsuchenden abgehalten habe.

Predigt von Pastor André Balsam

Die anschließende Predigt hielt Pastor André Balsam vom Landesverband der Freikirchen. Dabei bezeichnete er Pfingsten als „frohe neue lebensspendende Botschaft“. Seinem Ahlener Amtsbruder bescheinigte er: „Volkmar, du bist auch an einigen Rändern unserer Kirche unterwegs gewesen.“ Dies entspreche Pfingsten.

„Die Bewahrung der Schöpfung ist der erste Auftrag Gottes“, hob André Balsam zudem hervor. Mit Blick auf die Ereignisse derzeit betonte er: „Gott ist kein Rassist!“ Nach der Predigt schlossen sich Video-Botschaften der benachbarten Gemeinden an.

Startseite