1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-steinfurt
  6. >
  7. Sieben Thesen an den Kirchen

  8. >

Aktion der Bewegung Maria 2.0

Sieben Thesen an den Kirchen

Ochtrup

Gerecht, partizipativ, glaubwürdig, bunt, lebensnah, verantwortungsvoll und relevant. Diese sieben Eigenschaften fordert die Maria-2.0-Bewegung für die Umgestaltung der katholischen Kirche ein. Der Ruf nach Veränderung findet nicht nur in den größeren Städten Deutschlands Gehör, sondern ebenso in kleineren Orten wie Ochtrup.

rito

An allen vier Kirchen in Ochtrup haben die Aktivistinnen der Bewegung Maria 2.0 Zweige aufgestellt und sieben Thesen angeschlagen. Foto: rito

Zu Pfingsten haben daher die Aktivistinnen einen Thesenanschlag vorgenommen. Sieben Missstände. Sieben Forderungen. Sieben Ziele. Die erste These umfasst die Gerechtigkeit und Gleichstellung in Bezug auf Ämter in der katholischen Kirche. Die zweite setzt sich mit der Entgegenstellung zum Machtmissbrauch auseinander. Als drittes fordern die Frauen eine lückenlose Aufklärung von sexualisierter Gewalt. An vierter Stelle steht die wertschätzende Haltung und Anerkennung gegenüber selbstbestimmter, achtsamer Sexualität und Partnerschaft. Forderung fünf setzt sich dem Pflichtzölibat entgegen, während sechs ein nachhaltiges Wirtschaften der Kirche vorsieht. Die siebte These bekennt den Auftrag, die Botschaft Jesu Christi zu verbreiten und sich dafür in den Diskurs mit anderen zu stellen.

Alle sieben Thesen liegen gesammelt in jeder der vier Ochtruper Kirchen aus sowie gebastelte Pfingstrosen mit dem Satz: „Kirche braucht Veränderung. Ich bin dabei!“

Startseite