1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. „Der Ortsteil gewinnt an Charme“

  8. >

CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking zu Gast in Leer

„Der Ortsteil gewinnt an Charme“

Horstmar-Leer

Bei ihrem jüngsten Besuch im Ortsteil Leer sparte die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking nicht mit Lob. So lobte sie die Arbeiten zur Verschönerung der Dorfstraße

sowie den ehrenamtlichen Einsatz viele Bürger und Vereine, der für das Dorf

Ludger Hummert (r.) stellte der CDU-Landtagsabgeordneten Christina Schulze Föcking die Sanierungsmaßnahmen zur Verschönerung der Dorfstraße vor.Foto: Franz Neugebauer Foto:

Die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking weilte jetzt mal wieder zu einem Besuch im Dorf Leer. „Der Ortsteil gewinnt an Charme“, beschrieb die Christdemokratin ihren Eindruck bei der Besichtigung der Dorfstraße, die umgestaltet wird. Der erste Abschnitt der Bauarbeiten ist beendet und hinterließ mit der beige-roten Pflasterung der Gehwege einen bleibenden Eindruck.

Besonders stolz auf die Realisierung der Maßnahme zeigte sich der Leerer CDU-Vorsitzende Ludger Hummert. Denn schließlich hätten die Christdemokraten immer wieder auf die Verschönerung des Ortskernes gedrängt, und das nachweislich seit 1993.

„Die Fördermittel des Landes für den Ausbau der Dorfstraße werden gut angelegt“, befand die Besucherin. Das gelte auch für die Um- und Erweiterungsbauten am Leerer Feuerwehrgerätehaus. Zu diesem hat Christina Schulze Föcking eine besondere Beziehung, weil sie jährlich bei der von der CDU Leer organisierten Müllaktion zusammen mit weiteren Frauen die Verpflegung nach getaner Arbeit sicherstellte. Ohnehin lobte die Politikerin während ihres Aufenthaltes in l Leer das große, vorbildliche Engagement der Leerer Bevölkerung. Ihr Besuch diene auch dazu, den Kontakt mit den Bürgern aufrecht zu erhalten, antwortete sie auf eine Frage eines Passanten während des Rundganges. Der Austausch mit der politischen Ebene vor Ort über Anliegen und Umsetzung habe einen hohen Stellenwert. Bei den Besuchen in ihrem Wahlkreis habe sie immer wieder die positive Entwicklung der Städte und Gemeinden feststellen können.

Mit einer Überraschung wartete Hummert auf: In Kürze gebe es im gesamten Ortskern freies W-Lan, verkündete der ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters. Für die Investition ständen Mittel aus einem europäischen Topf bereit.

Startseite