1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Mit „Nottulner Materialien“ zum eigenen Kunstwerk

  8. >

Gemeinde fördert Ferien-Projekt „Kinder-Kunst-Garage“

Mit „Nottulner Materialien“ zum eigenen Kunstwerk

Nottuln

Malen, schneiden, kleben, mit der Hand nähen oder lieber hämmern? Der Weg zum eigenen Kunstwerk ist ganz individuell. Kinder und Jugendliche in Nottuln können das in den Sommerferien selbst erleben: in der „Kinder-Kunst-Garage“. Als Materialien soll Ausgedientes dienen. Die Gemeinde fördert das Projekt.

wn

Katja Enseling, Künstlerin und Bastelbuchautorin, lädt Kinder in den Sommerferien in die Kinder-Kunst-Garage ein. Foto: Philipp Marquardt

Die Nottulner Künstlerin und Bastelbuchautorin Katja Enseling hat sich für die Sommerferien ein besonderes Projekt einfallen lassen. Für drei Wochen wird die Garage neben ihrem „Atelier für Kunst & kreatives Chaos“ in der Burgstraße zum Kunstatelier für Kinder von sechs bis 14 Jahren. Auch ein Teil der Garageneinfahrt darf genutzt werden, sodass ein großzügiger „Kreativraum“ an der frischen Luft zur Verfügung steht.

Die Idee: nach langer Zeit endlich wieder gemeinsam kreativ werden, und zwar mit gespendeten „Nottulner Materialien“, die sonst im Müll landen würden. „Das weckt die Fantasie, bietet viele Möglichkeiten zum Experimentieren und setzt jede Menge kreatives Potenzial frei“, weiß die Künstlerin, die schon in den letzten Jahren Upcycling-Workshops für Kinder angeboten hat.

Großer Materialfundus

Malen, schneiden, kleben, mit der Hand nähen oder lieber hämmern? Der Weg zum eigenen Kunstwerk ist ganz individuell. In der Kinder-Kunst-Garage darf aus einem großen Materialfundus frei gewählt werden. „Die Spedition Giesker & Laakmann sammelt bereits Autoreifen und leere Dosen für uns“, verrät Katja Enseling. Vielleicht möchten weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen? Auch private Haushalte könnten gern Dinge spenden, die nicht mehr in Gebrauch sind und die sich für künstlerische Zwecke eignen.

Das Programm der Kunst-Garage umfasst drei Wochenworkshops, die in der dritten, vierten und fünften Sommerferienwoche vormittags stattfinden. Jede Woche können sechs Kinder teilnehmen und intensiv an ihren Upcycling-Kunstwerken arbeiten. Außerdem wird jeweils ein Gemeinschaftkunstwerk entstehen.

Zusätzlich ist die Kunst-Garage nachmittags für alle Kinder geöffnet, die für ein paar Stunden ins Upcycling und künstlerische Gestalten hineinschnuppern möchten. Es wird verschiedene Themen und Materialangebote geben. Die Kinder dürfen aber auch gern frei experimentieren.

Ausstellung in der Garage

Zum Abschluss des Projekts wird es am 7. und 8. August eine kleine Ausstellung in der Garage geben, zu der die Kinder, ihre Familien und Interessierte eingeladen sind. Alle die neugierig sind, was aus ihren Materialspenden geworden ist, können vorbeischauen und sich Anregungen zum künstlerischen Upcycling holen. Dabei gelten natürlich die dann aktuellen Corona-Auflagen.

Die Kinder-Kunst-Garage wird von der Kulturförderung der Gemeinde bezuschusst. Deshalb fällt nur eine geringe Teilnahmegebühr für die Kinder an: für den Wochenworkshop zehn Euro pro Kind, für den Nachmittagsworkshop zwei Euro. Pro Workshop können sich sechs Kinder anmelden. Die Themen für die Nachmittagsworkshops werden noch bekannt gegeben. Kontakt für Materialspenden und Anmeldungen: per E-Mail an katja@honigkukuk.de sowie montags und freitags von 16 bis 18 Uhr im Atelier in der Burgstraße 8.

Startseite