1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Endlich kein Stress mehr in der Schulküche

  8. >

Förderverein der AFG spendet 60 Schürzen für das Fach Hauswirtschaft

Endlich kein Stress mehr in der Schulküche

Havixbeck

Vergessene oder verschmutzt mitgebrachte Schürzen im praktischen Hauswirtschaftsunterricht - und schon geht der Stress los. Damit ist es jetzt vorbei. Dem Förderverein der Anne-Frank-Gesamtschule sei Dank.

wn

Der Förderverein der Anne-Frank-Gesamtschule hat Schürzen für die Schulküche angeschafft. Hier freuen sich die Fünftklässler über die hellgrünen Schürzen mit dem AFG-Emblem. Foto: Anne-Frank-Gesamtschule

Das hat wohl jede Lehrerin und jeder Lehrer schon einmal erlebt: Der Unterricht läuft nicht wie geplant, weil Schülerinnen und Schüler ihr Arbeitsmaterial vergessen haben. Im Fach Hauswirtschaft ist dies besonders problematisch. Denn wer seine – saubere – Schürze vergessen hat, darf im praktischen Teil des Unterrichts nicht mitmachen. „Das ist aus hygienischen Gründen vorgeschrieben“, erklärt Gabriele Schneider, Lehrerin für Hauswirtschaft, Wirtschaftslehre und Kunst an der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG).

Über viele Jahre waren die Schürzen daher ein Reizthema zwischen Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schülerschaft. „Die einen haben ihre Schürze vergessen, andere hatten erst gar keine Schürze zu Hause oder brachten eine verdreckte Schürze mit in den Unterricht.“ Zeitlich werfen solche Startschwierigkeiten den gesamten Hauswirtschaftskurs zurück, zumal Kochen und Backen auf Zeit ohnehin eine Herausforderung sei, wie Schneider betont.

„Schürzen sind aus hygienischen Gründen vorgeschrieben.“

Umso größer ist die Freude, dass sich der Förderverein der Schule dazu bereit erklärt hat, Schürzen für die AFG zu finanzieren. Ab sofort kochen und backen die Schülerinnen und Schüler in freundlichen, hellgrünen Schürzen mit AFG-Emblem. Insgesamt 60 sogenannte Überwurfschürzen konnten angeschafft werden, die Schülerinnen und Schüler wie auch das Lehrpersonal sind begeistert: „Das sieht toll aus, und man muss keine Schleife hinten machen“, freut sich Fünftklässler Henry. „Wenn alle das Gleiche tragen, macht es noch mehr Spaß in der Gruppe“, meint Lilli aus der 10.2.

Für Gabriele Schneider, auch Vorsitzende der Fachschaft Hauswirtschaft, ist die Anschaffung der Schürzen „der absolut richtige Schritt“. Das Stresspotenzial durch vergessene oder verschmutzte Schürzen sei verschwunden. „Wir können uns jetzt ganz auf den Unterricht konzentrieren – umso größer ist der Spaß am Handwerk.“

„Der absolut richtige Schritt.“

In Zukunft, so schreibt die AFG in einer Pressemitteilung, soll der Bestand an Schürzen – „dem Förderverein sei Dank“ – noch erweitert werden, denn in Billerbeck sei der Bedarf an Schürzen ebenfalls groß.

Startseite