1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Neues Testzentrum an Nordkirchener Straße

  8. >

DRK und TuS kooperieren

Neues Testzentrum an Nordkirchener Straße

Ascheberg

In einem weiteren Testzentrum können sich Ascheberger ab sofort auf das Coronavirus testen lassen. Das DRK und der TuS Ascheberg kooperieren, das Angebot ist in den Räumen des Sportvereins angesiedelt. Bei der Eröffnung ließ sich der Bürgermeister prompt testen.

wn

Bürgermeister Thomas Stohldreier (3.v.l.) eröffnete mit Vertretern des DRK und TuS Ascheberg das DRK-Testzentrum an der Nordkirchener Straße. Foto: DRK

Ab sofort können sich die Bürger auch im DRK-Testzentrum an der Nordkirchener Straße 8 mit einem kostenlosen Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen. „Wir freuen uns, dass dieses Testzentrum des DRK nun die Testkapazitäten im Ortsteil Ascheberg ergänzt“, erklärt Bürgermeister Thomas Stohldreier. „Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, von den Testangeboten vor Ort regen Gebrauch zu machen, denn die kostenlosen Bürgertests leisten derzeit neben den Impfungen einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie.“

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, lies sich Bürgermeister Thomas Stohldreier laut einer Pressemitteilung direkt vor Ort testen. Nach 15 Minuten freute er sich über ein negatives Ergebnis.

20 DRK-Teststellen im Kreis Coesfeld

Dr. Bert Risthaus, Stellvertreter des Vorstands des DRK-Kreisverbandes Coesfeld, berichtete, dass das DRK inzwischen mit 20 Teststellen im Kreis Coesfeld die Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger im Blick habe. In den Teststellen des DRK haben inzwischen bereits 80 000 Tests stattgefunden, von denen lediglich 400 positiv waren. „Bei einem positiven Ergebnis des Schnelltests führen wir in den DRK-Testzentren direkt PCR-Tests zur Überprüfung durch“, erklärte Risthaus.

Bürgermeister Thomas Stohldreier ließ sich direkt selbst auf das Coronavirus testen. Foto: DRK

„Der Kreis Coesfeld konnte unter anderem deshalb Modellregion werden, weil dort rasch ein flächendeckendes Angebot für kostenlose Bürgertests aufgebaut wurde und die Daten direkt digital an das Gesundheitsamt übermittelt werden“, erklärte Bürgermeister Stohldreier. Im Rahmen der Modellregion finden in der Gemeinde Ascheberg derzeit Schwimmunterricht und Reitstunden für Jugendliche und Erwachsene statt. Voraussetzung zur Teilnahme sind dabei jeweils negative Schnelltests, die nicht älter als 24 Stunden sind.

Gute Kooperation

Rainer Zahlten, Vorsitzender des TuS Ascheberg, und TuS-Geschäftsführerin Kate Mühlenbäumer freuen sich an der Nordkirchener Straße über die gute Kooperation mit dem DRK in den Räumen des Sportvereins. Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Ascheberg-Davensberg, Andreas Groß, erklärte, dass sich das DRK jederzeit über weitere Ehrenamtliche freuen würde, die bei den Aufgaben mitwirken möchten. Die Bürgertests würden jedoch überwiegend von hauptamtlichen DRK-Beschäftigten durchgeführt.

Eine Anmeldung für die Testung ist online über diese Internetseite möglich. Der Bürgertest kann dann im Eingangsbereich der großen Turnhalle während der Öffnungszeiten durchgeführt werden: montags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.

Startseite