1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. „Bilanz seiner Arbeit kann sich sehen lassen“

  8. >

CDU-Gemeindeverband stärkt Dietmar Panske den Rücken

„Bilanz seiner Arbeit kann sich sehen lassen“

Ascheberg

Die Christdemokraten in Ascheberg, Herbern und Davensberg haben im Rahmen einer digitalen Vorstandssitzung Dietmar Panske nun offiziell als CDU-Kandidaten für die Landtagswahl 2022 vorgeschlagen. Gegenstimmen gab es nicht.

wn

Dietmar Panske freut sich über die Unterstützung seines Heimatverbandes. Foto: CDU

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Dietmar Panske will bei der Landtagswahl im Frühjahr 2022 wieder antreten. Das hat der 54-jährige Ascheberger in einem Schreiben an alle Mitglieder seiner Partei und im Anschluss auch schon der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

Über die Bereitschaft, erneut für den nordrhein-westfälischen Landtag zu kandidieren, freuen sich insbesondere die Christdemokraten in Ascheberg, Herbern und Davensberg. Im Rahmen einer digitalen Vorstandssitzung haben sie Panske nun offiziell als CDU-Kandidaten für die Landtagswahl im nächsten Jahr vorgeschlagen, heißt es in einer Mitteilung.

„Die bisherige Bilanz seiner Arbeit kann sich schlicht und einfach wirklich sehen lassen – sowohl in der Landeshauptstadt als auch hier vor Ort. Viele Projekte in der Gemeinde sind von ihm sehr eng und erfolgreich in Düsseldorf begleitet worden: egal ob Fördermittel für die Ortskernsanierung, Bürgerradweg, Umbau der Schulaula in Herbern oder Sicherung des Schulstandortes der Profilschule“, erklärt der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Maximilian Sandhowe, die Beweggründe.

Obwohl Panske 2017 als Neueinsteiger in den Landtag gewählt wurde, seien ihm wichtige Aufgaben übertragen worden. „Gleichzeitig schafft er es, trotz dieser großen Aufgaben, den kurzen Draht zu den Menschen in seinem Wahlkreis zu halten und sich für ihre Interessen einzusetzen. Für uns war daher schnell klar, dass wir Dietmar Panske bei seiner erneuten Kandidatur unterstützen werden“, so Sandhowe

Die breite Unterstützung aus seinem Heimatverband bestärkt auch den amtierenden Landtagsabgeordneten in seiner Entscheidung: „Es ist für mich sehr wichtig und Bestätigung meiner Arbeit, wenn der eigene CDU-Verband einem sein Vertrauen auf breiter Basis ausspricht – dafür bin ich wirklich sehr dankbar“, erklärte Panske.

Startseite