1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Investoren stehen schon Schlange

  8. >

Neubau der Outlaw-Kita in Nienborg soll über Wettbewerb vergeben werden

Investoren stehen schon Schlange

Heek/Nienborg

Offenbar sind derzeit viele auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten für ihr Geld: Innerhalb einer Stunde nach der Veröffentlichung hatten sich schon ein gutes halbes Dutzend Investoren gemeldet, die den neuen Kindergarten in Nienborg bauen wollen.

Bernd Schäfer

Auf diesem Grundstück soll die neue Kita in Nienborg gebaut werden. Foto: Markus Gehring

Zum zweiten Mal nach dem Bau des DRK-Kindergartens in der Stroot sucht die Gemeinde nach privaten Investoren, die die Errichtung einer Einrichtung finanzieren. „Das Interesse ist so groß, dass wir damit einem größeren Personenkreis ermöglichen wollen, an der Planung teilzunehmen“, berichtet Bauamtsleiter Herbert Gausling über gleich eine ganze Reihe von Anfragen, nachdem der Bau der neuen Tagesstätte im Rat beschlossen worden war. Deren Bezug soll zum Start des Kindergartenjahrs am 1. August nächsten Jahres erfolgen. Zunächst mit zwei Gruppen, später könnte sie auf bis zu fünf Gruppen erweitert werden. Für den Neubau stellt die Gemeinde ein Grundstück in einer Größe von ungefähr 2500 Quadratmetern im Bereich des Baugebiets Hoffstätte/Sanderskamp zur Verfügung.

Entscheidung für 30. Juni geplant

Träger des neuen Kindergartens ist die Outlaw gGmbH, die das Gebäude für mindestens 15 Jahre anmieten wird. Bis zum 1. Juni können sich Interessenten bei der Gemeinde melden. Dort erhalten sie weitergehende Informationen, auf deren Grundlage sie erste Planungen ausarbeiten können. Diese Planungen sollten bis zum 16. Juni bei der Gemeinde eingereicht werden, damit zwei Wochen später, am 30. Juni, der Rat über die Vergabe entscheiden kann – so sieht jedenfalls der Fahrplan der Gemeinde aus.

In den beiden Wochen zwischen dem Ende der Planeingänge und der Ratssitzung soll eine Arbeitsgruppe aus Politik, Verwaltung und Träger die Pläne in einem sogenannten „Wettbewerb außerhalb des Vergaberechts“ sichten und beurteilen.

Das von der Gemeinde bereitgestellte Grundstück kann vom Investor übrigens gekauft oder auf Erbpacht genutzt werden. Herbert Gausling ahnt aus Erfahrung aber schon, wofür sich die Interessenten entscheiden werden: „Die meisten wollen kaufen.“

Die Interessenten können sich bis zum 1. Juni bei Herbert Gausling,  02568 930019, E-Mail h.gausling@heek.de oder Jürgen Lammers,  02568 930020, E-Mail j.lammers@heek.de melden.

Startseite