Dorfrocker geben am Pfingstwochenende drei Konzerte in Epe

Hommage an die Landwirtschaft

Epe

Epe ist zum Pfingsten die zweite Station einer in Deutschland einmaligen Traktor-Autokino-Reihe mit den Dorfrockern.

wn

Das neueste Dorfrocker-Video Foto: Agentur

Die Echo-nominierte Band Dorfrocker wird am Pfingstwochenende drei Traktor-Autokino-Konzerte in Epe geben.

Da die beiden ersten Termine am 22. und 23. Mai binnen kurzer Zeit ausverkauft waren, gibt es nun am Pfingstmontag (24. Mai) ein drittes Konzert. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Epe ist die zweite Station einer in Deutschland einmaligen Traktor-Autokino-Reihe: Von Mitte Mai bis Anfang Juni sind die Dorfrocker mit einer großen mobilen Bühne und ihrer Live-Band als Dank für die Landwirte und die Landbevölkerung unterwegs. Auch ihre ersten drei Traktor-Konzerte in Hessen waren nach wenigen Minuten ausverkauft.

Die drei fränkischen Brüder sind selbst Landwirt-Enkel und seit jeher bekennende Dorfkinder. Ihr gleichnamiger Hit „Dorfkind“ wurde alleine auf Youtube über 15 Millionen Mal angeschaut. Die Band spielte in den letzten 13 Jahren über 1500 Liveauftritte, war in über 130 TV-Sendungen und 2017 für den Echo nominiert.

An Ostern veröffentlichten die Dorfrocker zusammen mit dem bayrischen Comedian Addnfahrer ihre neue Single „Der King“, ein Loblied auf die Landwirtschaft.

Dorfrocker

„Wir sind der Meinung, dass den Landwirten gerade in letzter Zeit zu wenig Anerkennung und Respekt entgegengebracht wird. Sie sind es, die dafür sorgen, dass wir alle Milch im Supermarkt, Brot beim Bäcker oder Wurst beim Metzger kaufen können. Sie sind die Ernährer des Volkes“, so die Dorfrocker.

In wenigen Tagen ging das Video zum Lied im Internet viral und wurde bereits nach sechs Tagen über eine Million Mal im Internet angeschaut. Der Song landete in den I-Tunes-Charts Schlager auf Platz eins, er war in den Top-Ten der internationalen Youtube-Trendcharts und platzierte sich an der Spitze der deutschen Radio-Schlagerhitparade.

Auch Landwirte aus der Region haben diesen Erfolg mitbekommen und fragten die Dorfrocker an, ob sie nicht zu einem Auftritt ins Münsterland kommen wollen. Gemeinsam mit den Dorfrockern wurde ein Konzept entwickelt, wie man unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben einen Dank an die Landwirte vor Ort richten kann.

Johannes Preister

„Wir sind froh, dass der Gesetzgeber sogenannte Autokinos explizit ermöglicht und dies möchten wir einfach nutzen“, so Johannes Preister, der das Konzert zusammen mit Michael Hewing und Jan Schulze Dinkelborg organisiert. „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und das deckt sich mit der Botschaft der Dorfrocker, die den Landwirten Anerkennung schenken möchten.“

Schon im vergangenen Sommer nutzten die Dorfrocker die Möglichkeiten, die der Gesetzgeber bot, und tourten mit einer eigenen „Helden-Bühne“ durch Deutschland. Damals bedankten sie sich mit über 60 kleinen „Helden-Konzerten“ mal bei Pflegekräften, mal vor einem Krankenhaus oder auch bei Supermarktmitarbeitern für deren Einsatz.

Dorfrocker

„Keiner kann was für die Pandemie, aber man kann schon auch was tun als Künstler. Es nutzt einem nichts, wenn man nur Trübsal bläst über die zigfachen Veranstaltungsabsagen oder gar in Schockstarre verfällt. Wir versuchen einfach seit jeher positiv zu bleiben und wollen einfach handeln und jene Menschen in den Mittelpunkt setzen, die es verdient haben. Da spielt es keine Rolle, wenn das nur vor 100 oder 200 Menschen ist und eben nicht im Festzelt vor 5000. Wenige lachende und freudestrahlende Augen sind besser als keine“, so die Dorfrocker damals.

Über die Konzerttour für Landwirte sagen sie: „In unseren Augen verkörpern Menschen aus der Landwirtschaft Fleiß, Schneid und Stolz. 365 Tage im Jahr jeden Tag ohne jammern immer raus, egal wie das Wetter ist, egal ob man am Abend davor feiern war oder nicht“, so die Dorfrocker. Deshalb möchten sie in Epe beim Traktor-Auto-Kino-Konzert etwas Ablenkung schenken. Kommen kann jeder, der einen Traktor besitzt – oder einen Pkw. Auf dem Traktor oder im Fahrzeug dürfen maximal zwei Personen sein. Pro Stellplatz kostet das Ticket 29,90 Euro.

Vorverkauf ausschließlich unter

Startseite