1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Wildes Road Movie auf der Bühne

  6. >

Dülmener Sommer: Auftakt mit Theater Titanick

Wildes Road Movie auf der Bühne

Dülmen

Eine zweifache Premiere erlebten die Dülmener am Dienstagabend: Die Auftaktveranstaltung des Dülmener Sommers 2021 und eine waschechte Uraufführung - die von "Trip over", dem neuen Stück des Theaters Titanick.

Von Christian Besse

Vom rechten Weg abgekommen: Lola und Ocean, die Hauptfiguren von "Trip over". Foto: Christian Besse

"Wir wollten hier spielen. Dülmen hat ein tolles Publikum, und der Dülmener Sommer ist sehr gut organisiert.“ Clair Howells, die Chefin des Theaters Titanic“, war erleichtert nach der Aufführung von „Trip over“ am Dienstagabend auf dem Hof der Hermann-Leeser-Schule.

Es war nicht nur der Auftakt des Dülmener Sommers, sondern auch der erste Auftritt des Theaterensembles aus Leipzig und Münster nach fast zwei Jahren. So lange hatte die Titanick wegen Corona festverankert im Hafen gelegen.

Nun lief sie wieder aus - mit der Uraufführung von „Trip over“ in Dülmen.
Das Stück ist eine wilde Achterbahnfahrt, die an „Thelma und Louise“, die „Rocky Horror Picture Show“ und „Casablanca“ erinnert, ein Road Movie auf einer Bühne.

Mehr dazu und zum Hygienekonzept der Veranstaltung in der Donnerstagsausgabe der DZ

Startseite