1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

  6. >

Die Lage am Morgen

Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

Dülmen

Regen, Wind und Wetter sind die Gegner der Roruper Restauratorin  Alice Kleyboldt, der Bauausschuss der Stadt beschäftigt sich mit Plänen von CDU und FDP, wie die Situation für Fahrradfahrer an der Haverlandunterführung verbessert werden soll. Das müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Von Kristina Kerstan

Verschiedene Ideen, wie die Haverland-Unterführung verändert werden könnte, hat die Stadt im Auftrag der Politik geprüft. Foto: Archiv

Das müssen Sie wissen:

Die Unterführung am Haverlandweg ist in der kommenden Woche erneut Thema im Bauausschuss. So hat die Stadt Ideen von CDU und FDP, wie die Situation für Radfahrer verbessert werden soll, geprüft. Die Ergebnisse lesen Sie in der DZ-Ausgabe von heute.

Nahezu gleicht es einem Kampf. Ein Kampf, den sie immer wieder aufs Neue eingeht. Ihre Gegner sind Regen, Wind und Wetter - denn Alice Kleyboldt ist selbstständige Restauratorin mit eigener Werkstatt auf ihrem Hof in Rorup. Aktuell kümmert sie sich unter anderem an einer Christus-Statue aus Holtwick. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Mittwoch.

Die Treppenanlage in der Rathausgasse hat nun endlich den Handlauf erhalten. Ein barrierefreier Weg ist über die Anlage übrigens nicht zu gehen. Dafür ist die Rampe nicht geeignet.

Der Kreis Coesfeld hat die frühere Amtsverwaltung Dülmen am Kreuzweg von der Wohnbau Westmünsterland eG erworben. Damit sei der Verwaltungsstandort des Kreises in Dülmen langfristig gesichert.

Die Corona-Situation in Dülmen hat sich weiter verbessert. Die Zahl der Infizierten ist auf 43 gesunken. Die kreisweite Sieben-Tage Inzidenz ist dagegen leicht gestiegen.

Die TT-Herren der TSG Dülmen mussten Niederlagen gegen Weseke und Billerbeck einstecken. Und das, obwohl Justin Ulke mächtig aufdrehte und seine drei Einzelspiele souverän gewinnen konnte. Es läuft aktuell bei der TSG halt nicht.

Wetter:

Heute zunächst etwas Sonne, später vermehrt Schauer, teils mit Gewitter und Starkregen, dazu 22 bsi 24 Grad. Der in Schauernähe stark böiger Wind aus Südwest bis West.

Verkehr:

Die Polizei blitzt heute auf dem Gemeindeweg 557.

Bahnhof-Umbau: Vorplatz gesperrt, Eisenbahnstraße einspurig in Höhe Kreuzweg, Kreuzweg zwischen der Eisenbahnstraße und An der Wette komplett gesperrt.

Innenstadt-Umbau: Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt, darunter Marktplatz und Marktstraße.

Startseite