1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

  6. >


Fahrradprotest, Spende und Saisonvorschau

Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

Dülmen

Dülmen. Fahrrad- und Klimaaktivisten haben auf der Hiddingseler Straße demonstriert. Merfelder Vereine spenden Geld aus dem Kalenderverkauf für Flutopfer. Und die TSG Dülmen geht als Favorit in die Bezirksliga-Saison. Dies müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Von Patrick Hülsheger

Fahrrad- und Klimaaktivisten bildeten am Morgen für Schüler eine lebendige Schutzmauer an der Hiddingseler Straße zwischen Rosenstraße und Bahnübergang. Ihre Forderung: In dem Bereich soll eine Tempo-30-Zone eingerichtet werden. Foto: privat

Das müssen Sie wissen:

Fahrrad- und Klimaaktivisten bildeten am Morgen für Schüler eine lebendige Schutzmauer an der Hiddingseler Straße zwischen Rosenstraße und Bahnübergang. Ihre Forderung: In dem Bereich soll eine Tempo-30-Zone eingerichtet werden.

Herren und Schmuck - das ist keine Seltenheit mehr. Die Dülmener Juweliere und Schmuckgeschäfte haben sich auf diese Kundschaft eingestellt. Beliebt ist rustikaler Herrenschmuck. Erlaubt ist aber nicht alles: Leder und Stahl kombiniert mit Gold, das sollte nicht sein, erfuhr die DZ bei einem Gang durch die Geschäfte.

Bei einem Treffen der Merfelder Vereine mit Ortsvorsteher Helmut Temming wurde über die Verwendung des Ortsteil-Budgets diskutiert. Zudem wurde eine Spende über 1000 Euro an die Flutopfer beschlossen.

In der Wohnung eines 22-jährigen, einschlägig vorbestraften Mannes hatte die Polizei im August 2020 insgesamt 112 Gramm Marihuana entdeckt. Vor dem Schöffengericht wurde der Dülmener nun zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten und zwei Wochen verurteilt, die für drei Jahre auf Bewährung ausgesetzt wird.

In der abgebrochenen Vorsaison war die TSG Dülmen in der Bezirksliga 14 an der Spitze. Und nach einer tollen Vorbereitung werden fast alle die Blau-Gelben auf dem Schirm haben, glaubt Trainer Manfred Wölpper in der DZ-Saisonvorschau.

Wetter:

Anfangs sonnig, später ziehen teils dichtere Wolken auf. Es bleibt trocken bei Temperaturen von 20 bis 22 Grad. Der schwache Wind dreht von Nordost auf Nordwest.

Verkehr:

Bahnhof-Umbau: Vorplatz gesperrt, Eisenbahnstraße einspurig in Höhe Kreuzweg, Kreuzweg zwischen der Eisenbahnstraße und An der Wette komplett gesperrt.
Innenstadt-Umbau: Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt, darunter Marktplatz und Marktstraße.
Verkehrskontrollen führt die Polizei heute auf der K 27 durch.

Startseite