1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

  6. >

Quarantäne und Nachhilfe

Was ich am Mittwoch in Dülmen wissen muss

Dülmen

Dülmen. Eine zweite Schulentlassfeier wurde abgesagt, der Neubau der Fröbel-Kita nimmt Gestalt an und CBG-Alumnis unterstützen die aktuellen Abschluss-Schüler.

Die Beteiligten am Alumni-Projekt des Clemens-Brentano-Gymnasiums freuten sich über die tolle Resonanz. Foto: Patrick Hülsheger

Das müssen Sie wissen:

Die zweite Entlassfeier an einer Dülmener Schule muss nun durch eine Corona-Infektion ausfallen. Die für den heutigen Mittwoch geplante Feierstunde der Pestalozzischule wurde von der Schule aufgrund einer Corona-Infektion abgesagt.

Der Rohbau steht, das Dach ist drauf, die Fenster sind eingebaut: Der Neubau des Fröbel-Familienzentrums schreitet mit großen Schritten voran. Bereits im September sollen die Kinder in ihre neue Kita einziehen. Sechs Gruppen finden hier Platz und auch die Schüler der Dernekämper Grundschule haben was von dem Neubau.

Verstärkung für die Seelsorger von Heilig Kreuz: Zum 1. Juli wird Pfarrer Thomas Großeit das Team um Pfarrer Peter Nienhaus verstärken. Großeit kennt seine neue Heimat bislang nur wenig - seinen künftigen Kollegen dafür aber umso besser. Vor 35 Jahren habe er Peter Nienhaus im Studium kennengelernt. Mehr dazu lesen Sie in der heutigen Print-Ausgabe und im E-Paper.

Eine besondere Form der individuellen Förderung gab es in den vergangenen Monaten am Clemens-Brentano-Gymnasium (CBG). CBG-Alumnis unterstützten die aktuellen Schüler mit Nachhilfe per Videokonferenz. Mehr dazu lesen Sie in der heutigen Print-Ausgabe der DZ und im E-Paper.

Zur Eröffnung des Landesleistungszentrums begrüßten die DJK-Judoka auch Weltmeister, wie Jenny Goldschmidt. Trainiert wird künftig Freitagsabends. Das Training steht allen Interessierten offen. Die Judoka sollen ihr Können verfeinern.

Wetter:

Gelegentlich Sonnenschein, es bleibt trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 22 Grad. Der Wind weht schwach aus nördlicher Richtung.

Verkehr:

Zwischen 17 und 18 Uhr protestieren die Friedensfreunde an der Haverlandunterführung und blockieren diese daher für Autofahrer.

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt, darunter Marktplatz und Marktstraße.

Startseite