1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss

  6. >

Archäologen, Prüflinge und Neuzugänge

Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss

Dülmen

An der zukünftigen B 67 n sind Archäologen aktiv. Ihre Zwischenprüfung absolvierten angehende Veranstaltungstechniker in Dülmen. Und TT-Landesligist Jugend 70 Merfeld begrüßt zwei Neuzugänge. Dies müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Von Patrick Hülsheger

Dieses Keramikstück mit Verzierungen, das die Archäologen westlich von Merfeld fanden, stammt aus der Bronzezeit. Foto: Besse

Das müssen Sie wissen:

Westlich von Merfeld graben Archäologen am am Verlauf der zukünftigen Bundesstraße nach Materialien aus der Stein- und der Bronzezeit. Feuerstein etwa, der in beiden Perioden gebräuchlich war, oder Keramik, das erst in der Bronzezeit aufkam.

Klaus Göckener ist ehrenamtlicher Prüfer bei der Industrie- und Handelskammer. Für die Zwischenprüfungen stellte er den angehenden Fachkräften für Veranstaltungstechnik seine Räume zur Verfügung. Unter realistischen Bedingungen konnte der Nachwuchs zeigen, was er praktisch drauf hat.

Die Stadt Dülmen baut vier Straßenabschnitte in der Innenstadt zu „Fahrradstraßen“ um. Radler haben auf diesen Strecken künftig Vorrang vor dem Autoverkehr. Es handelt sich um den Abschnitte auf dem Olfener Weg, Sendener Straße, Haverlandweg und Overbergstraße.

Tischtennis-Landesligist Jugend 70 Merfeld geht mit zwei Neuzugängen in die neue Saison. Chris Andersen und Ousama Ahmad verstärken das Team. Dafür wechseln Mathias Hemmer und Hannes Böhnlein in die zweite Mannschaft.

Termine:

Freiluftveranstaltung vor dem Richard-von- Weizsäcker-Kolleg von 19 bis 21 Uhr: Spurensuche: „Das vergessene Mädchen“, eine neue Art, das Wesen einer bisher wenig beachteten Skulptur zu ergründen, mit Gedichten, Erläuterungen, Hiphop-Musik und einer Fotoausstellung. Freier Eintritt.

Wetter:

Überwiegend stark bewölkt mit einzelnen, zum Teil kräftigen Schauern. Bricht die Sonne durch, werden 18 bis 20 Grad erreicht. Der Wind weht frisch aus Nordwest bis Nord.

Verkehr:

Bahnhof-Umbau: Vorplatz gesperrt, Eisenbahnstraße einspurig in Höhe Kreuzweg, Kreuzweg zwischen der Eisenbahnstraße und An der Wette komplett gesperrt.
Innenstadt-Umbau: Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt, darunter Marktplatz und Marktstraße.

Startseite