1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

  6. >

Eigenheim als Luxus und Hüttenweg als Baustelle

Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

Dülmen

Das Einfamilienhaus wird zum Luxus, in Rödder kickten die Grundschüler, und am Hüttenweg ist endlich die Fahrbahnsanierung angelaufen: Das ist heute wichtig.

Von Kristina Kerstan

Seit Montag läuft die Sanierung des Hüttenweges. Foto: Aschwer

Das müssen Sie wissen:

Das Einfamilienhaus entwickelt sich zum Luxus-Objekt, befürchtet Martin Herding, Vorstandssprecher der auch in Dülmen vertretenen Volksbank Nottuln angesichts steigender Grundstückspreise sowie Zinssätze. Das werde Folgen für die Banken haben, sie müssten Rückgänge in diesem Geschäftszweig einkalkulieren. Mehr lesen Sie in der Dienstagsausgabe der DZ oder im E-Paper.

Viele werden sagen: endlich. Denn am Hüttenweg sind am Montag die Arbeiten für die Sanierung der Fahrbahn gestartet. Rund drei Wochen sollen diese dauern.

Beim Fußballturnier der Grundschulen auf der Sportanlage der DJK Rödder freuten sich bei den Erst- und Zweitklässlern die Schüler der Grundschule Dernekamp, bei den oberen Klassen die Paul-Gerhardt-Schüler über den jeweils ersten Platz.

Nach 1092 Tagen konnte der Schützenverein Pluggendorf wieder ein Schützenfest feiern. Und sowohl Jung- wie auch Altschützen haben nach drei Jahren einen neuen König bekommen.

Die Bauarbeiten für die Kita Moorkamp an der Ecke Halterner Straße/Moorkamp haben begonnen. Man liege im Zeitplan, sagt Dieter Reuver von Reisemobile Dülmen. Nächstes Jahr im Sommer wolle man die Kindertageseinrichtung termingerecht übergeben.

Ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse garantierte am Sonntagabend die Violinsolistin Anne Luisa Kramb. Im Zusammenspiel mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo spielte das 21-jährige Ausnahmetalent in einer Mittsommernachtsserenade Kompositionen von Edward Elgar, Wolfgang Amadeus Mozart, Camille Saint-Saëns und Joseph Haydn.

Auch wenn der Reitverein Dülmen bei der Titelvergabe beim Kreisreitturnier keine Rolle spielte, als Gastgeber machten der RV eine gute Figur. Vom Kreisreiterverband und den Teilnehmern gab es viel Lob für die Organisation der drei Turniertage.

Wetter:

Heute zuerst viel Sonne, später werden die Wolken etwas zahlreicher, es bleibt aber weitgehend trocken bei 23 bis 25 Grad. Der östliche Wind ist schwach unterwegs.

Verkehr:

Bauarbeiten auf der Strecke Münster-Ruhrgebiet behindern den Bahnverkehr. Zwischen Dülmen und Haltern verkehren Busse als Schienenersatzverkehr. Zwischen 6 und 17 Uhr fallen zudem sowohl beide RE42er als auch der RE2 zwischen Haltern und Münster aus. Zwei mal die Stunde fahren Busse mit allen Halten und einmal die Stunde ein Schnellbus nur mit Halt in Dülmen und Münster. Vor 6 und nach 17 Uhr kann der RE42 von Dülmen nach Münster genutzt werden.

Der Hüttenweg ist wegen der Fahrbahnsanierung teilweise gesperrt.

Vollsperrung der K 11 zwischen der Einmündung K 11/K 12 (Buxtrup) und der Einmündung K 11/K 18 bei Buldern, Anlieger bis Baustelle frei. Bahnhof-Umbau: Vorplatz gesperrt.

Innenstadt: Verkehrsbehinderungen in der Marktstraße.

Startseite
ANZEIGE