1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

  6. >

Kunstwerk, Spielenachmittag und Derby

Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

Dülmen

Das „Splitterkreuz“ des Künstlers Ludger Hinse ist weiter in der Viktorkirche zu sehen. Im einsA konnten Familien Spiele von früher ausprobieren. In bei den Fußballerinnen gab es ein spannendes Derby.

Von Patrick Hülsheger

Beeindruckende Lichtbrechungen: Das „Splitterkreuz“ des Künstlers Ludger Hinse auf dem Taufbrunnen St. Viktor lädt zum Schauen und Innehalten ein. Foto: Marcy

Das müssen Sie wissen:

Das „Splitterkreuz“ des Künstlers Ludger Hinse lädt seit der Kulturnacht im September in der Kirche St. Viktor zum Schauen ein und es will Mut machen. Nächsten Monat wird es abgebaut, um dann bis Ostern in einer Kirche in Erftstadt gezeigt zu werden.

Ein Slalomlauf mit Kartoffel und als Durstlöscher danach prickelnde Ahoi-Brause: Der Spielenachmittag im einsA für große und kleine Dülmener bot viel Unterhaltung und neue Erfahrungen. Die Veranstalter vom Mehrgenerationenhaus und dem Kulturteam freuten sich über zahlreiche begeisterte Teilnehmer.

Die A-Liga-Fußballerinnen der TSG Dülmen um Michelle Görshop (l.) und Marie Tüns (r.) gewannen das Derby gegen SG Hiddingsel/Senden II (Sarah Rosenberg, M.) mit 3:2. SG-Trainer Klaus Dennstedt erkannte die Niederlage fair an.

Fünf Neuinfektion mit dem Corona-Virus meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Montagmorgen für Dülmen. Damit hat Dülmen mit Coesfeld die meisten Fälle im Kreis.

Wetter:

Anfangs dichte Wolken und Schauer. Ab dem Nachmittag freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken. 11 bis 13 Grad. Mäßig bis frischer West- bis Nordwestwind.

Verkehr:

Bahnhof-Umbau: Vorplatz gesperrt, Eisenbahnstraße einspurig in Höhe Kreuzweg, Kreuzweg zwischen der Eisenbahnstraße und An der Wette komplett gesperrt.
Innenstadt-Umbau: Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt.

Startseite