1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. VR-Bank Westmünsterland bleibt

  6. >

Vertreterversammlung stimmt gegen Fusion

VR-Bank Westmünsterland bleibt

Dülmen/Bocholt.

Die Volksbank Bocholt eG und die VR-Bank Westmünsterland eG bleiben eigenständig. Bei der Vertreterversammlung der Volksbank Bocholt eG ist die für die angestrebte Fusion erforderliche Mehrheit von 75 Prozent der Stimmen nicht erreicht worden.

Von Dülmener Zeitung

Foto: Archiv

Die VR-Bank Westmünsterland teilte dies am späten Mittwochabend mit.

"Genossenschaften sind Unternehmen, in denen wichtige Entscheidungen demokratisch getroffen werden. Die Stimme der Mitglieder ist maßgeblich“, betont Franz-Josef Heidermann vom Vorstand der Volksbank Bocholt eG. „Selbstverständlich respektieren wir diese Entscheidung, auch wenn wir ein positives Votum zur Fusion bevorzugt hätten.“

Auch ohne Verschmelzung blicken die Volksbank Bocholt eG und die VR-Bank Westmünsterland eG zuversichtlich in die Zukunft, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Beide Banken sind wirtschaftlich kerngesund und liegen in einer florierenden Region“, stellt Herbert Kleinmann vom Vorstand der Volksbank Bocholt eG heraus. „Wie bereits in der Vergangenheit werden wir auch zukünftig gute Nachbarn sein, die gerne zum Wohl ihrer Kunden und der Region zusammenarbeiten.“

Startseite
ANZEIGE