Aktionskünstler Fritz Pietz arbeitet mit Awo-Kids

Vielfältig wie eine Kita-Gruppe

Dülmen.

Nach der langen Corona-Zeit mit vielen Einschränkungen freuen sich die Mädchen und Jungen aus der Awo-Kita besonders, nun zusammen mit dem Aktionskünstler Fritz Pietz etwas Spannendes zu machen.

Von Beena Shaikh

Die bemalten Steine der Kita-Kinder werden zusammen ein buntes Kunstwerk ergeben. Foto: Beena Shaikh

Sieben Kinder stehen um einen Tisch im Bastelraum der AWO-Kita. Sie sind ganz still und konzentriert, während sie Steine verschiedener Formen mit verschiedenen Farben bemalen. „Wie ruhig es ist“, bemerkt eine Erzieherin.

„Vielfalt“ ist das Thema, um das sich das Projekt, das Aktionskünstler Fritz Pietz betreut, dreht. So unterschiedlich die Steine sind, so verschieden seien auch die Menschen, erklärt er den Mädchen und Jungen.

„Es gibt sechs Gruppen mit je bis zu acht Kindern, die die Steine gestalten“, erklärt Pietz. Im Anschluss werde er aus den bemalten Steinen zwei Wandbilder erstellen. „Eins davon wird hierbleiben“, so Marion Uhlending, Kita-Leiterin. Das andere komme in die neu gestalteten Verwaltungsräume des AWO-Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen in Herten - von hier kam auch der Auftrag für das Projekt.

Startseite