1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Verkehrszählung in der Innenstadt

  6. >

Stadt möchte wissen, wie die Dülmener unterwegs sind

Verkehrszählung in der Innenstadt

Dülmen

Die Stadt plant eine Verkehrsuntersuchung. In einem ersten Schritt finden am Donnerstag, 8. Dezember, in der Innenstadt Verkehrszählungen statt. Mithilfe einer Videokamera werden dabei alle Verkehrsarten erfasst.

Nicht nur der Autoverkehr wird in Dülmen unter die Lupe genommen. Foto: dpa

Die Verkehrszählung steht im Zusammenhang mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept, kurz ISE, an dem die Stadt arbeitet. Es zeigt Ziele und Maßnahmen auf, wie sich die Innenstadt in den nächsten Jahren entwickeln soll, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Im Fokus des ISE stehen Themen wie die städtebauliche und demographische Entwicklung, der Klimawandel, E-Mobilität, Digitalisierung und innenstadtnaher Wohnraum.

Teil des Prozesses ist eine Verkehrsuntersuchung.  Das Büro „stadtVerkehr“ aus Hilden führt sie durch.  Die Verkehrszählungen am Donnerstag, 8. Dezember, in der Innenstadt finden an acht Knotenpunkten statt. Erfasst werden mithilfe einer Videokamera neben Autos auch Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgänger.

Und hier wird der Verkehr gezählt:

Borkener Str./Brokweg/Borkener Str./Lohwall

Bergfeldstr./Münsterstr./Kreuzweg/Münsterstr.

Coesfelder Str./Luise-Hensel-Pfad/Coesfelder Str./Bergfeldstr.

Königswall/Münsterstr./Charleville-Mezieres-Platz/Münsterstr.

Coesfelder Str./Lohwall/Coesfelder Str./Königswall

Lüdinghauser Str./Halterner Str./Lüdinghauser Str./Münsterstr.

Halterner Str./Mühlenweg/Halterner Str./Südring

Lüdinghauser Str./Am Schloßgarten/Lüdinghauser Str./Elsa-

Brändström-Str.

Nach der Erfassung werden die Ergebnisse ausgewertet und in einem Verkehrsmodell zusammengefasst. Die Erhebung und Analyse des ruhenden Verkehrs wird im Januar 2023 durchgeführt.

Startseite
ANZEIGE