1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Vandalen stehlen Holz-Pferdekopf

  6. >

Neue Spielgeräte in Buldern nach wenigen Stunden beschädigt

Vandalen stehlen Holz-Pferdekopf

Buldern

Es dauerte leider keine drei Stunden, dann war der Kopf weg: Vandalen haben auf dem Schulhof in Buldern ein neues Spielgerät beschädigt. Förderverein und Schulleitung sind entsetzt. 

Von Kristina Kerstan

Den Kopf dieses Holzpferdes haben Vandalen auf dem Schulhof Buldern abgeschlagen und gestohlen. Foto: privat

Das Entsetzen ist groß beim Förderverein der Grundschule Buldern: Keine drei Stunden standen zwei neue Spieltiere am Dienstag auf dem Schulhof - da hatten Vandalen auch schon zugeschlagen. Und ein Pferd geköpft.

Was war passiert? Am Dienstag wurden auf dem Hof der Ludgerus-Grundschule zwei neue Spielgeräte installiert. Holzpferde, finanziert durch den Förderverein. Die Tiere hätten eine Überraschung für die Grundschüler sein sollen, erläutert die zweite Vorsitzende Nicole Albring im DZ-Gespräch. Bisher fehlten noch die von der Stadt gelieferten Fallschutzmatten. Die kamen jetzt am Dienstag.

Gegen 15 Uhr waren die Aufstellarbeiten erledigt. Beide Pferdchen waren noch durch Gitterzäune abgesperrt, das Fundament mit den Fallschutzmatten musste nämlich noch trocknen.

Schweif gefunden, Kopf gestohlen

Rund drei Stunden, gegen 18 Uhr später habe ein Zeuge dann festgestellt, dass Vandalen einem der Tiere den Kopf und Schweif abgeschlagen hatten. Den Schweif habe der Zeuge noch entdeckt, vom Kopf fehlt bislang jede Spur, teilte Polizeisprecher Sascha Kappel auf DZ-Anfrage hin mit. Eine Anzeige ist gestellt, die Polizei hofft nun auf Hinweise.

Die Beschädigung und der Diebstahl sorgen bei Förderverein und Schulleitung für Entsetzen und absolutes Unverständnis, beschreibt es Albring. Der Verein habe bereits Kontakt aufgenommen mit dem Schreiner, der die beiden Holztierchen, die den Wildpferden nachempfunden sind, gefertigt hat. „Vielleicht schaffen wir es ja noch bis zum Schuljahresbeginn mit der Reparatur“, hofft Nicole Albring.

Polizei hofft auf Hinweise

Wobei nicht nur die Spielgeräte selbst in Mitleidenschaft gezogen sein könnten. „Das Fundament war noch nicht ganz trocken“, berichtet Kappel. „Es ist noch nicht klar, ob es ebenfalls beschädigt wurde.“

Hinweise auf die Vandalen nimmt die Polizei in Dülmen unter Tel. 02594/7930 entgegen.

Startseite