1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Vandalen auf dem Weihnachtsmarkt

  6. >

Zelte aufgeschlitzt, Tür beschädigt

Vandalen auf dem Weihnachtsmarkt

Dülmen

Vandalen haben am Wochenende auf dem Dülmener Weihnachtsmarkt zugeschlagen - und zwar gleich mehrfach. Daneben meldet die Polizei auf einen Diebstahl.

Vermutlich mit einem Gullydeckel haben zwei Unbekannte die Tür von Dülmen Marketing beschädigt. Foto: privat

Unbekannte haben jetzt gleich zwei Stände auf dem Dülmener Weihnachtsmarkt beschädigt, und zwar in der Nacht von Samstag auf Sonntag. So verursachten Unbekannte an einem Crêpes-Stand im Bereich Bücher Sievert einen rund sechs Zentimeter langen Riss am Dach, berichtete die Polizei.

Unweit entfernt wurde eine Plane an einem Verzehrzelt durch mehrere Schnitte beschädigt. Zeugen hatten hier zwischen 2 Uhr und 3 Uhr Stimmen sowie Geräusche gehört.

Tür der Touristinfo beschädigt

Vandalen waren auch an der Geschäftsstelle von Dülmen Marketing unterwegs, hier hat die Eingangstür nun eine gesprungene Scheibe. Am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, hatte ein Zeuge zwei Männer beobachtet, die gegen die Türe traten. Als er in deren Richtung lief, flüchteten die beiden Unbekannten. Vor der Scheibe stand ein Gullydeckel. Die zwei Männer waren etwa 30 bsi 40 Jahre alt und um die 1,70 Meter groß. Einer trug einen rund 15 Zentimeter langen Vollbart.

Auf dem Weihnachtsmarkt entwendeten Unbekannte zudem ein Fahrrad, das in der Viktorstraße an einer Laterne abgeschlossen abgestellt war. Es handelt sich um ein neongelbes Mountainbike der Firma Bulls. Die Tatzeit liegt zwischen 16 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag .

Die Polizei in Dülmen bittet für alle Fälle unter Tel. 02594/ 7930 um Hinweise.

Startseite
ANZEIGE