1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Theater Titanick eröffnet das Sommertheater

  6. >

Eindringliche Bilder ohne Worte

Theater Titanick eröffnet das Sommertheater

Dülmen

Gelungen war der Auftakt der Dülmener Sommtheaterreihe auf dem Dülmener Marktplatz am Dienstagabend. Sabine Pöhling vom Kulturteam der Stadt konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Nach fünf Jahren kehre nun das Sommertheater zum Marktplatz zurück, sagte sie.

Von Claudia Marcy

Noch festen Boden unter den Füßen hatten die Akteure vom Theater Titanick zu Beginn der Aufführung. Foto: Claudia Marcy

Einige der Zuschauer hatten sich Stühle mitgebracht. Andere nutzten die neue Treppenanlage am Rathaus als Sitzgelegenheit. Von der Stadt waren keine Sitzbänke aufgebaut worden, denn das  Theater Titanick setzte mit seinem Stück Upside Down auf Bewegung.

Die Theaterbühne bestand aus einer Weltkugel, die sich drehte oder schräg stellte. Darauf agierten die beiden Tänzerinnen und ein Tänzer, die auch als Pantomimen und Akrobaten überzeugten. Anstelle von Worten und Dialogen gab es Lichtelemente sowie Musik, die das Geschehen  akzentuierte.

Das Geschehen, das ist eine Welt, die aus dem Gleichgewicht geraten ist und in der alle Versuche, sie wieder ins Lot zu bringen, nicht von Dauer sind. Am Ende sind die Spielflächen leer - die Akteure verharren am äußeren Weltenrand. Am Ende gab es viel Beifall für eineAuftaktveranstaltung mit eindringlichen Bildern. Am nächsten Dienstag gastiert der N.N. Theater  auf dem Schulhof der Hermann-Leeser-Schule.

Startseite
ANZEIGE