1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Stufe um Stufe zum neuen Platz

  6. >

So läuft aktuell der Marktplatz-Umbau

Stufe um Stufe zum neuen Platz

Dülmen

Schritt um Schritt - oder besser Stufe um Stufe - nimmt der neue Marktplatz derzeit Form an. Die Pflasterarbeiten laufen hier, und auch die Stufenanlagen sind schon gut zu erkennen.

Von Maximilian West

Die Treppenanlage, die den Marktplatz an die Marktstraße anbindet, nimmt Gestalt an. Foto: Maximilian West

Schritt für Schritt erkennt man in Dülmens Mitte den neuen Marktplatz. Aktuell wird die Stufenanlage, die den Marktplatz an die Marktstraße anbindet, angelegt. „Voraussichtlich bis Ende nächster Woche ist die Treppenanlage fertig“, erklärt Stefan Damen, Abteilungsleiter im Fachbereich Tiefbau der Stadt Dülmen.

Es handelt sich um eine umlaufende Stufenanlage mit einer integrierten Rampe parallel zur Marktstraße. Im nächsten Jahr werden Bäume und Bänke in der Marktstraße installiert. Die neuen Spielgeräte werden ebenfalls erst im kommenden Jahr montiert.

Sprühfeld soll 2022 in Betrieb gehen

Die Arbeiten am Sprühnebelfeld zentral auf dem Marktplatz sind abgeschlossen. Die Inbetriebnahme erfolgt im nächsten Jahr. Zuvor wurde die Brunnenkammer in die Baugrube eingesetzt und die dazugehörige Technik von einer Fachfirma installiert (DZ berichtete).

Auch alle weiteren technischen Elemente, wie zum Beispiel Strom- und Wasserleitungen, sind bereits im Boden verbaut; Verteilerkästen zur Versorgung bei Veranstaltungen folgen in diesen Tagen.

Pflasterarbeiten laufen aktuell

Begonnen wurde mit den Pflasterarbeiten im Bereich zwischen der alten und der neuen Scharre, dem Durchgang zwischen Rathaus und einsA. Hier wurden auch sogenannte taktile Elemente ins Pflaster eingesetzt, damit sich Menschen mit Sehbehinderung auf dem neuen Platz gut zurechtfinden können.

Mehr zum Marktplatz-Umbau lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Mittwoch.

Startseite