1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Sperrmüllabfuhr beginnt am 9. August

  6. >

Das sind die Termine für die Bezirke

Sperrmüllabfuhr beginnt am 9. August

Dülmen

Anfang August startet die jährliche Sperrmüllabfuhr in Dülmen. Bis Oktober sind die Entsorger dann in den Bezirken unterwegs. Wo genau wann, lesen Sie hier.

Am 9. August startet die nächste Sperrmüll-Straßensammlung in Dülmen. Foto: krk

Die Termine für die Sperrmüll-Straßensammlung stehen fest: Die Bezirke werden in der Zeit vom 9. August bis zum 5. Oktober angefahren.

Wie bereits im Vorjahr bittet die Stadt darum, Abfälle nach Sperrmüll und Altholz zu sortieren und voneinander getrennt an die Straße zu stellen. Dies ermögliche eine bessere Verwertung des Abfalls. Es könne vorkommen, dass zunächst nur eine Abfallfraktion abgeholt wird und ein weiteres Fahrzeug später die andere abfahre, so die Stadt. Generell sollten Gegenstände geordnet abgestellt und nicht aufgetürmt werden.

Die Termine im Überblick

• 9. August: Bezirk 1

• 11. August: Bezirk 2

• 16. August: Bezirk 4

• 18. August: Bezirk 3

• 23. August: Bezirk 5

• 25. August: Bezirk 6

• 30. August: Bezirk 7

• 1. September: Bezirk 8

• 6. September: Bezirk 9

• 8. September: Bezirk 10

• 12. September: Bezirk 12

• 15. September: Bezirk 11

• 19. September: Bezirk 13

• 21. September: Bezirk 14

• 26. September: Bezirk 15

• 28. September: Bezirk 16

• 5. Oktober: Bezirk 17

Eine Übersicht, welche Straße zu welchem Bezirk gehört, findet sich im Abfuhrkalender. Dieser ist über das Serviceportal der Stadt abrufbar.

Zum Sperrmüll gehören

Matratzen, Teppiche, Gartenmöbel (Kunststoff), Sonnenschirme, Werkzeugbänke /-schränke, Kinderwagen, leere Koffer, Couchgarnituren.

Zum Altholz gehören

Schränke, Regale, Kommoden, Tische, Stühle, Bettgestelle, Küchen und sonstige Inneneinrichtungen, Küchenarbeitsplatten.

Nicht zum Sperrmüll gehören

Fenster und Außentüren, Türzargen; Dachsparren, Lattenzäune, Jägerzäune, Leitungsmasten; Konstruktionshölzer für tragende Teile; mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz; Laminatböden; Isoliermaterial; Eisenbahnschwellen; Baumstämme: Autoreifen; Elektrogeräte; Farben / Lacke; Altkleider; Kartonagen aus Papier; Styropor; alles, was von der Größe auch in die Restmülltonne passt (etwa Kinderspielzeug, Rucksäcke, Reisetaschen).

Und hier gibt es Infos

Ist der Sperrmüll im Laufe des Folgetags noch nicht abgefahren, sollte man sich bei der Stadt Dülmen melden. Ansprechpartnerin ist Theresa Ellertmann, Tel. 02594/12782, t.ellertmann@duelmen.de

Insbesondere in den Außenbereichen beziehungsweise auf abgelegenen Höfen könne es zudem vorkommen, dass abgelegter Sperrmüll vom Entsorger übersehen werde, so die Stadt. Deshalb können Bürgerinnen und Bürger auch vorab mit der Verwaltung Kontakt aufnehmen und ihren Sperrmüll vorsorglich für den entsprechenden Termin anmelden. Hierfür sollte eine Mail mit der genauen Adresse an t.ellertmann@duelmen.de geschrieben werden.

Startseite
ANZEIGE