1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Spendenaktion bringt 60.000 Euro

  6. >

Corona-Hilfe für Indien

Spendenaktion bringt 60.000 Euro

Dülmen

Die Not ist groß - die Spendenbereitschaft aber auch: 60.000 Euro seien durch Spenden für die Corona-Hilfe zusammengekommen, berichtet die Dülmener Andheri-Hilfe dankbar. Das Geld fließt an die Helpers of Mary in Indien.

Von DZ

Zwei Frauen betrauern in Neu Delhi den Tod eines Angehörigen. Die Pandemie wütet dort weiterhin stark und die Helpers of Mary spenden  in der Krise vor allem Nahrungsmittel. Foto: dpa

„Ich danke euch nochmal für eure Liebe, Fürsorge und Unterstützung, die in diesen schwierigen Zeiten sehr wichtig ist", betont deren Generaloberin Schwester Priya.
Diese berichtete in einem Schreiben Mitte Juni von der Lage in Indien, die sich langsam bessere. Weiterhin gebe es jedoch täglich über 4000 Todesfälle. Vermutlich läge die Zahl der Todesfälle jedoch deutlich höher, schreibt Priya. „Auch 25 unserer Schwestern in den verschiedenen Zentren waren infiziert. Zwei sind leider verstorben, die anderen sind wieder genesen.“

Die Helpers of Mary würden weiterhin regelmäßig Nahrungsmittel an Bedürftige verteilen. „Die staatliche Hilfe in Form einer kostenlosen Ration hat dazu beigetragen, die schwersten Formen der Not zu lindern, aber die Reichweite der Unterstützungsmaßnahmen ist unvollständig, da viele der am stärksten gefährdeten Arbeitnehmer und Haushalte nicht berücksichtigt werden“, so die Oberin. „Durch die Verteilung von Lebensmitteln und viele weitere Aktivitäten helfen wir weiterhin den Armen, um die schlimmste Not zu lindern.“

Die Kollekte am Sonntag, 27. Juni, wird in den katholischen Gemeinden in Dülmen zugunsten der Andheri-Hilfe abgehalten. Spenden können zudem überwiesen werden, und zwar an: Andheri Dülmen, Coronahilfe - IBAN: DE36 4015 4530 0018 0190 00.

Startseite