1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Schwimmen: So einfach geht es

  6. >

DLRG-Ortsgruppe macht Erwachsenen ein besonderes Kurs-Angebot

Schwimmen: So einfach geht es

Dülmen

Auch in Dülmen gibt es viele Erwachsene, die sich im Schwimmbad recht unsicher fühlen. Das muss nicht sein. Sie können auch im "hohen Alter" das Schwimmen noch lernen. Nur eine kleine Hürde müssen sie überwinden.

Von Thomas Aschwer

Auch Senioren können das Schwimmen noch lernen, die DLRG Dülmen hilft Ihnen dabei.  Foto: dpa

Schwimmen gilt als idealer Seniorensport. Es entlastet die Gelenke, aktiviert viele Muskeln und trainiert das Herz-Kreislauf-System. Allerdings stehen auch in Dülmen viele Menschen in der zweiten Lebenshälfte vor einer scheinbar unüberwindbaren Hürde - sie können nicht „richtig“ schwimmen.

Die DLRG-Ortsgruppe räumt sie mit einem besonderen Angebot gleich doppelt zur Seite. Roland Löhnert, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, kennt die besondere Herausforderung, für die Seniorinnen und Senioren, rät jedoch den unsicheren und Nicht-Schwimmern: „Sie sollten keine falsche Scham haben und sich trauen.“ Es sei nichts Schlimmes, (noch) nicht schwimmen zu können.

Teilnehmer müssen mindestens 30 Jahre alt sein

Doch die DLRG Dülmen will ihren Beitrag dazu leisten, dass sich mehr Menschen mit einem guten Gefühl ins Wasser trauen. Wie ein 70-jähriger Mann, der im vergangenen Jahr bei der Erstauflage des Erwachsenen-Anfängerkurses dabei war. Um sich von Anfang an im Kurs wohlzufühlen, gelten besondere Rahmenbedingungen. So müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mindestens 30 Jahre alt sein müssen.

Dazu ist die Wassertiefe zunächst einmal so gering, dass alle Teilnehmenden sich jederzeit hinstellen können. „Sie sollen sich langsam an das Wasser gewöhnen und keine Angst haben“, betont Roland Löhnert. Der Leiter Öffentlichkeitsarbeit kennt aber eine besondere Herausforderung bei diesem Angebot. „Die Erwachsenen müssen erst einmal den ersten Schritt machen und sich für den Kurs anmelden.“

Was in dem Kurs geboten ist, was die Teilnahme kostet und welches Folgeangebot es geben kann, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der DZ oder im E-Paper.

Startseite
ANZEIGE