1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Roruper Bücherei muss umziehen

  6. >

Von der Schule zum Kirchplatz

Roruper Bücherei muss umziehen

Rorup

Die Bücherei der Roruper Gemeinde zieht zum neuen Jahr zum Kirchplatz 1 um. Letzter Öffnungstag ist der 22. Dezember. Eigentlich dachte keiner an einen Umzug. Aber: Die Grundschule hat einen höheren Raumbedarf für die Übermittagsbetreuung.

Von Kristina Kerstan

Das Team der Bücherei Rorup, hier (v.l.) Anne Schulte, Maria Schulze Mönking, Isabell Mecking und Frederike Freitag, wird zwischen den Jahren von der Grundschule zum Kirchplatz umziehen.
Foto: privat

Kirchplatz 1. Das wird im neuen Jahr die Adresse der Bücherei der Roruper Gemeinde sein. Denn das Team um Anne Schulte und Irene Angelkotte muss zum Jahreswechsel aus der Grundschule ausziehen - und kommt im früheren Ladenlokal Balster am Kirchplatz unter, wo zuletzt die LVM-Versicherung saß.

Seit 2008 war die Pfarrbücherei in der Grundschule untergebracht, seit 2009 in ihrem aktuellen Raum. „Wir hatten sehr davon profitiert, dass wir so einen guten Kontakt zur Schule hatten“, betont Anne Schulte.

Grundschule braucht mehr Platz

So gab es etwa Öffnungszeiten während der Pausen. Und eigentlich dachte keiner an einen Umzug. Aber: „Die Grundschule hat einen höheren Raumbedarf für die Übermittagsbetreuung“, erläutert die Teamsprecherin.

Nachdem klar war, dass ein Umzug unausweichlich ist, machte sich die Kirchengemeinde als Träger der Bücherei auf die Suche nach einem neuen Standort. Fündig wurde sie am Kirchplatz beim früheren Geschäft Balster.

Letzter Öffnungstag in der Schule am 22. Dezember

Für Schulte  und das übrige Team  steht rund um Weihnachten und Silvester nun erst einmal der Umzug an. Letzter Öffnungstag ist dabei Mittwoch, 22. Dezember. Ab dann schließt die Bücherei.

Zwischen den Jahren sollen, unterstützt vom Kirchenvorstand, die über 2000 Medien zum neuen Standort gebracht werden. „Da wir noch nicht genau wissen, ob alles glatt geht, wissen wir auch noch nicht, wann der erste Öffnungstag in 2022 ist“, berichtet Schulte.

Ausleihfristen werden verlängert

Weil eben die Wiederöffnung noch nicht genau feststeht, verlängert das Bücherei-Team ab sofort alle Ausleihfristen. Wer sich jetzt ein Buch oder Spiel besorgt, muss das erst Ende Januar zurückgeben. Und Anne Schulte hat eine Bitte: „Wir haben die Vorstellung, dass vor Weihnachten möglichst viel noch ausgeliehen wird - das müssen wir dann nämlich nicht alles rüberpacken.“

Die Bücherei Rorup hat mittwochs von 17 bis 18 Uhr geöffnet, freitags von 15 bis 16 Uhr sowie sonntags von 10.30 bis 12 Uhr. Es gelten die 2G-Regeln.

Mehr über den Umzug der Bücherei lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Samstag.

Startseite
ANZEIGE