1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Polizei meldet vier Unfallfluchten in Dülmen

  6. >

An einem einzigen Tag

Polizei meldet vier Unfallfluchten in Dülmen

Dülmen

Gleich vier Unfallfluchten an einem einzigen Tag meldet die Polizei in Dülmen. Sie hofft jetzt bei den Ermittlungen auf Unterstützung durch aufmerksame Zeugen. Die Unfälle im Überblick.

Von Thomas Aschwer

Gleich vier Unfallfluchten an einem einzigen Tag in Dülmen meldet die Polizei. Foto: DPA

Die Reihe der Unfallfluchten am Mittwoch (23.) begann am späten Vormittag:  Zwischen 10.50 und 12.10 Uhr stand ein grauer Seat Alhambra auf einem Parkstreifen am Königswall. Der Fahrer stellte bei seiner Rückkehr Schäden an seinem Auto fest.

Weiter ging es gegen 18.40 Uhr: Eine 64-jährige Frau aus Dülmen war zu dieser Zeit auf der L580 in Richtung Rorup unterwegs. Ein vorausfahrendes Fahrzeug verlor auf Höhe der Firma Kuhmann eine Schubkarre, die mit der Fahrzeugfront vom Auto der Dülmenerin kollidierte. Der unbekannte Unfallbeteiligte fuhr in einem hellen Pritschenwagen weiter.

Der nächste Fall: An der Halterner Straße lagen Fahrzeugteile, nachdem ein bislang unbekannter Autofahrer am Mittwoch gegen zwei Schilder fuhr. Diese befanden sich auf einer Verkehrsinsel auf Höhe der Zufahrt zum Kapellenweg. Hier gibt es einen Zeugen.

Gegen 22.15 Uhr war er auf der Halterner Straße in Richtung Münsterstraße unterwegs. Er sah einen schwarzen Seat Tarraco. Der Fahrer des Unfallautos fuhr auf die Verkehrsinsel, prallte gegen die Schilder, schaute sich auf einem Tankstellengelände sein Auto an und fuhr weg.

Gegen 22.40 Uhr meldete ein Zeuge  ein kaputtes Schild an der L835 in Buldern. Ein unbekannter Fahrer war auf der Max-Planck-Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur L835 befindet sich eine leichte Linkskurve mit einem Grünstreifen. Dort standen Verkehrsschilder, eine Barke und zwei Zusatzzeichen für Lkw. Diese Schilder hat jemand umgefahren. Vor Ort entdeckten Polizisten eine abgefallene Frontschürze.

In allen Fällen kümmerten sich die Verursacher nicht um ihre Anschlusspflichten. Die Polizei in Dülmen bittet unter Tel. 02594-7930 um Hinweise.

Startseite
ANZEIGE