1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Plan B für den Spielplatz im Vorpark

  6. >

Ausschreibung stieß auf geringes Interesse

Plan B für den Spielplatz im Vorpark

Dülmen

Der Spielplatz im Vorpark soll neue Spielgeräte bekommen. Der Plan, ein Gerät mit Bezug zum Lüdinghauser Tor aufzustellen, lässt sich nicht umsetzen. Nun soll eine neue Ausschreibung vorbereitet werden - mit realistischeren Wünschen.

Von Claudia Marcy

Der Spielplatz im Vorpark soll neue Spielgeräte bekommen. Foto: Claudia Marcy

Der Spielplatz Südring im Vorpark soll schöner werden, darin sind sich Politik und Verwaltung seit Jahren einig. Pläne, ein neues Spielgerät zu installieren, das Ähnlichkeit zum Lüdinghauser Tor aufweist oder das Motiv der Wildpferde aufnimmt, lassen sich allerdings nicht wie geplant umsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt die Verwaltung.

Nur ein Angebot - und das war zu teuer

Auf eine entsprechende Ausschreibung hatte sich lediglich eine Firma mit einem Angebot gemeldet. Das allerdings entsprach im Hauptangebot nicht den Kriterien und war im Nebenangebot zu teuer.

Vorschlag der Verwaltung: Den Spielplatz mit einer neuen Spielkombination (wie etwa auf der Stolbergstraße) und weiteren kleinen Elementen aufwerten. Ob es so kommt, entscheidet der Jugendhilfeausschuss, der am Mittwoch ab 17.15 Uhr im einsA tagt.

Startseite
ANZEIGE