1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. PerFlu Orchester spielt vor laufenden Kameras

  6. >

Wettbewerb einmal anders

PerFlu Orchester spielt vor laufenden Kameras

Dülmen

Mal nicht vor Publikum, sondern vor laufenden Kameras trat am Sonntag der PerFlu Orchester auf. Für einen Wettbewerb wurde der Aufritt aufgezeichnet, eine Jury sieht sich später das Video an. Und einige Musiker seien ganz schön nervös gewesen, verriet Orchester-Chef Christoph Richter.

Von Kristina Kerstan

Im Kolpinghaus stand am Sonntagvormittag die Aufzeichnung des Auftritts des PerFlu Orchesters an. Foto: privat

„Kamera läuft“, hieß es am Sonntagvormittag im Kolpinghaus. Hier stand für das PerFlu Orchester Kolping Dülmen ein ganz besonderes Wertungsspiel an. Denn beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates werden die Auftritte der Teilnehmer aufgezeichnet, eine Jury bewertet später die Videos.

Eine gute Stunde hatten die 34 PerFlu-Musiker dabei Zeit zum Einspielen, dann wurde es ernst: Die beiden ausgewählten Stücke „Voyage of Discovery“ (aus der Feder von Dirigent Stephan Flesch) und „Cassiopeia“ durften genau einmal aufgeführt werden. „Das lief so, als ob wir vor einer echten Jury gespielt hätten“, verrät Christoph Richter, Vorsitzender des Orchesters.

Proben liefen bereits seit Juni

Er ist froh, dass der Musikrat sich für diese Art der Wettbewerb-Durchführung entschieden hat. Denn endlich habe man ein Ziel gehabt, auf das man wieder hinarbeiten konnte. So liefen seit Anfang Juni die Proben.

„Alle hatten tierisch Lust darauf“, beschreibt Richter die Stimmung unter den Musikern - auch wenn einige schon nervös gewesen wären. Was ihn freute: Als Fans war die Nachwuchsgruppe des Orchesters am Sonntag ebenfalls dabei.

Startseite
ANZEIGE