1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Neues Rohr in altem Schacht

  6. >

Stadt erneuert das Kanalsystem im Zuge der Umbauarbeiten am Bahnhof

Neues Rohr in altem Schacht

Dülmen

Die Stadt nutzt die Umbauarbeiten am Bahnhof, bei denen kein Stein auf dem anderen bleibt, um das Kanalsystem zu erneuern und zu verbessern. So wird in einen alten Kanalschacht sechs Meter unter der Erde ein neues Kunststoffrohr eingezogen.

Von Claudia Marcy

Blick in den alten Kanalschacht, in dem in sechs Meter Tiefe die neuen Spezialrohre eingezogen werden. Foto: Claudia Marcy

Sechs Meter. Sechs Meter geht es durch das Loch im Boden an Leiter und Eisensprossen hinab in die Tiefe. Bis auf einen gemauerten Grund. Es ist der Boden eines Kanalschachts, in den ein beim Bau der Eisenbahntrasse im 19. Jahrhundert verlegter Durchlass, 60 mal 80 Zentimeter breit und hoch, einmündet.

Der Wettebach, der von den Gleisen kommend den Bahnhofsvorplatz in Richtung der heutigen Hochhäuser durchquert, wurde in den 1940er-Jahren im Bereich des Bahnhofsvorplatzes verrohrt und floss hier durch. Von dem alten Bauwerk unter dem Bahndamm werden jetzt jene 30 Meter, die die Stadt von der Bahn gekauft hat, im Zuge der Arbeiten zur Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes mit Anlage der schiefen Ebene saniert.

Entlastungssystem an der Straße

Verkleinert werden kann der Durchlauf, weil durch ihn nicht mehr das gesamte Regen-Abwasser aus dem östlichen Teil der Stadt laufen muss. Die Stadt nutzt die Arbeiten am Bahnhofsvorplatz, bei denen kein Stein auf dem anderen geblieben ist, um das Kanalsystem zu erneuern. So wurde bereits ein neuer Kanal gelegt, der an jene Verbindung unter den Bahngleisen aus Richtung Dernekamp andockt, die vor gut zehn Jahren gelegt wurde.

Ein Teil des Wassers läuft direkt in den Kanal in der Eisenbahnstraße. Ein Teil wird durch ein Entlastungssystem parallel zur Straße über die künftige Park & Ride-Anlage Süd geführt. Die großen Betonrohre dafür liegen schon auf der Baustelle bereit. Wichtiger Bestandteil des neuen Entwässerungssystems ist ein neues Regenrückhaltebecken diesseits der Bahnlinie, welches das bestehende Rückhaltebecken jenseits der Bahnlinie ergänzt.

Mehr zum Bau des neuen Kanalssystems am Dülmener Bahnhof finden Sie in der Donnerstags-Ausgabe der DZ.

Startseite