1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Mordverdächtiger in Dülmen gefasst

  6. >

Hubschrauber hilft bei der Suche - Festnahme in Keller am Butterkamp

Mordverdächtiger in Dülmen gefasst

Dülmen

Am Donnerstagabend hat die Polizei in Dülmen einen Mordverdächtigen festgenommen. Bei der Suche nach dem Mann half ein Hubschrauber, der dabei lange über der Stadt kreiste. Der Verdächtige soll in Breckerfeld einen Mann getötet haben.

Von Kristina Kerstan

Dieser Polizeihubschrauber kreiste am Donnerstagabend über Dülmen. Foto: Daniel Niehues

Am Donnerstagabend erhielt die Polizei einen Hinweis, dass eine wegen Mordes in Breckerfeld mit Haftbefehl gesuchte Person sich in Dülmen aufhalten soll. Im Rahmen der Fahndung konnte die Person im Bereich Münsterstraße von Polizeibeamten gesichtet werden.

Diese floh zunächst zu Fuß. Nach Zusammenziehen starker ziviler und uniformierter Kräfte und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers konnte die Person um 20.40 Uhr im Bereich Butterkamp in einem Keller festgenommen werden, teilte die Polizei mit. Die gesuchte Person befindet sich nun im Polizeigewahrsam in Dülmen.

Update: Verdächtiger soll Werkstattbesitzer getötet haben

Wie die Polizei am Abend auf DZ-Anfrage hin bestätigte, handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 20-Jährigen, nach dem europaweit fahndet wurde. Er soll am 6. Juli einen 57-jährigen Werkstattbesitzer in Breckerfeld bei Hagen durch Messerstiche- und schnitte schwer verletzt.

Der 57-Jährige konnte sich nach der Tat noch in einen Raum der Werkstatt flüchten, den er von innen verschließen konnte. Von hier aus rief der Mann den Notruf an, bevor er zusammenbrach und wenig später seinen schweren Verletzungen erlag, hatten Staatsanwaltschaft und Polizei später mitgeteilt.

Staatsanwaltschaft setzt 5000 Euro Belohnung aus

Die Ermittlungen der Polizei konzentrierten sich dann bald auf den 20-Jährigen, der am Tattag in der Werkstatt zur Probe gearbeitet hatte. Am 14. Juli gaben Staatsanwaltschaft Hagen und die  Mordkommission der Polizei Hagen bekannt, dass öffentlich nach dem 20-Jährigen, der in Iserlohn gemeldet ist, fahndet werde.

Eine Belohnung von 5000 Euro wurde ausgesetzt. Der Verdächtige galt als bewaffnet und gewaltbereit. So soll er bei einem Bekannten eingebrochen sein und dort neben Kleidung eine Schreckschusspistole gestohlen haben.

Hubschrauber kreist über der Innenstadt

Am Donnerstagabend, als die Einsatzkräfte in Dülmen nach dem Verdächtigen suchten, wurden sie von einem Polizeihubschrauber unterstützt. Dieser kreiste lange über der Innenstadt.

Startseite