1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Kleine Artisten ganz groß

  6. >

Kinderzirkus an der St. -Mauritius Grundschule

Kleine Artisten ganz groß

Hausdülmen

Die Generalprobe des „Zirkus Fantasio“ der St.-Mauritius Grundschule in Hausdülmen gibt einen Vorgeschmack, was die insgesamt über 1000 Besucher bei den vier Auftritten am Wochenende erwartet. Alle Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

Foto: Assenkamp

Zauberer Fabio lässt Hasen verschwinden. Der neunjährige Fakir Julius liegt völlig gelassen auf Glasscherben. Nico, gerade einmal sechs Jahre alt, balanciert übers Seil und die Clowns Nina und Timo, beide neun, bringen das Publikum zum Lachen.

Die Generalprobe des „Zirkus Fantasio“ der St.-Mauritius Grundschule in Hausdülmen gibt einen Vorgeschmack, was die insgesamt über 1000 Besucher bei den vier Auftritten am Wochenende erwartet. Jongleure, Clowns, Zauberer, Akrobaten, Fakire und Seiltänzer - der mit dem „Zirkus ohne Grenzen“ entstandene Kinderzirkus bietet ein unterhaltsames und vielseitiges Programm, mit Professionalität wie bei den Erwachsenen.

Auf dem Schulhof steht ein riesiges Zirkuszelt und die gesamte Woche läuft im Unterricht neben den Proben die Projektwoche Zirkus. Selbstbewusst präsentieren sich die kleinen Artisten. „Die Generalprobe war bisher am besten und hat viel Spaß gemacht“, erzählt die neunjährige Nina stolz. Lampenfieber habe Nina aber nicht, schließlich sei sie im Tanzverein schon vor gefühlt „Trillionen Leuten“ aufgetreten. Auch Lena (9) gibt sich selbstsicher: „Bisschen nervös bin ich schon, aber das krieg ich wohl hin“. Das Zirkusprojekt gibt es zum zweiten Mal an der Schule. Weil es so gut ankommt, soll es künftig alle vier Jahre stattfinden.

Mehr zum Thema in der Freitags-Printausgabe der DZ und im E-Paper.

Startseite
ANZEIGE