1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Keine Chance für Italien

  6. >

E1- und E2-Junioren von Adler Buldern tippen gemeinsam

Keine Chance für Italien

Dülmen

Die E1- und E2-Junioren von Adler Buldern waren gerade beim Training, als sie die DZ-Anfrage nach ihrem Tipp für die weiteren Spiele der Europameisterschaft erreichte. Und so versammelten die Trainer die Spieler im Mittelkreis, und gemeinsam wurden die Viertelfinalspiele getippt.

Von Patrick Hülsheger

Die E1- und E2-Junioren von Adler Buldern geben gemeinsam ihren Tipp für das Viertelfinale ab. Foto: privat

Schnell war der spanische Sieg gegen die Schweiz vorausgesagt. Und auch beim Duell zwischen Belgien und Italien war die Entscheidung schnell gefallen: Belgien gewinnt. „Bei den Italien spielen doch nur Graupen“, so die Nachwuchs-Kicker. Und auch der Hinweis von Andreas Albring, dass die Trainer eher die Italiener vorne sehen, fand keine Zustimmung. Im Gegenteil: „Ihr habt ja keine Ahnung!“, so die selbstbewussten Kicker.

Beim Spiel Tschechien gegen Dänemark waren sich die Junioren dann nicht so einig. Also wurde abgestimmt. Das Ergebnis: Die Mehrheit sieht Dänemark vorne. Auf den 2:1-Sieg einigte man sich dann wieder schnell. Genauso wie auf das 3:1 der Engländer gegen die Ukraine.

Die weiteren Partien übernimmt dann Trainer Andreas Albring. Er tippt für das Halbfinale einen 3:1-Sieg der Belgier gegen Spanien sowie einen 2:1-Erfolg der Engländer gegen Dänemark. Und im Finale sieht Albring dann die Engländer vorne und tippt einen 1:0-Sieg gegen Belgien.

Natürlich war das Ausscheiden der DFB-Elf im Achtelfinale ein Thema beim Training. Und die Kritik für das deutsche Team fiel vernichtend aus. „Ich hab die Jungs gefragt, was die Deutschen falsch gemacht haben. Sie haben gesagt: Es war alles schlecht“, so Albring.

Startseite