1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. In der Welt von Meeple und Pöppel

  6. >

„Brettspielgefährten – Wir spielen bunt e.V.“ hat sich gegründet

In der Welt von Meeple und Pöppel

Dülmen. Ein Treffpunkt für alle, die Brettspiele lieben. Ein Verein, in dem vom einfachen Familienspiel bis zum komplexen Expertenspiel viele Angebote auf den Tisch kommen. Mit diesem Ziel hat sich der Verein „Brettspielgefährten“ gegründet.

DZ

Die Brettspielgefährten mit (v.l.) Annette Stenemann, Martin Stenemann, Bastian Hepprich und Astrid Walter-Barnick treffen sich im einsA. Foto: privat

Ein Treffpunkt für alle, die Brettspiele lieben. Ein Verein, in dem vom einfachen Familienspiel über Kennerspiele bis zum komplexen Expertenspiel die unterschiedlichsten Angebote auf den Tisch kommen. Einfach ein Ort, um ein Hobby zu leben, das Generationen verbindet – mit diesem Ziel sind vor wenigen Wochen die „Brettspielgefährten e.V.“ an den Start gegangen.

Gewachsen ist der Verein aus einer privaten Truppe, die sich regelmäßig getroffen hat, um Spiele aller Art auf den Tisch zu bringen. „Irgendwann kam dann die Idee auf, einen Verein zu gründen“, erinnert sich Annette Stenemann, eine von sieben Gründungsmitgliedern. Bevor die Idee in die Tat umgesetzt werden konnte, kam Corona und bremste die Pläne aus. Zwar gab es einen groben Fahrplan, aber erste Aktivitäten mussten zurückgestellt werden.

„Wir hatten großes Glück, dass wir in der Zeit mit dem einsA einen Partner ins Boot holen konnten“, erläutert Benjamin Barnick. Dort finden jetzt regelmäßig Treffen statt. Zwar unter strengen Auflagen und mit kleiner Teilnehmerzahl. Auch wer kein Vereinsmitglied ist, ist eingeladen, dort mal reinzuschnuppern. Langfristig möchte der Verein wachsen und neue Mitglieder für das Hobby Brettspiel begeistern.

Brettspiele sind nicht erst seit Corona im Trend. Schon vorher hat sich gezeigt, dass der Markt sich verändert und sich mit immer anspruchsvolleren Spielen eine neue Zielgruppe geschaffen hat. Längst nicht mehr nur „Kinderspiel“ haben sich Brettspiele zu einem Hobby für die ganze Generation gemausert. Alters- oder Nationalitätsgrenzen gibt es nicht, dem trägt auch das Motto des Vereins - „wir spielen bunt“ - Rechnung.

Jeder ist willkommen

Immer wieder bringen die Mitglieder Spielefutter aus dem privaten Bestand mit, Abwechslung dürfte also für viele Spieleabende vorhanden sein. Geplant ist neben weiteren Spieleveranstaltungen auch zum Beispiel in Kitas oder Seniorenheimen ein Spieleangebot zu schaffen.

Natürlich gibt es neben den öffentlichen Angeboten auch eine Reihe Ideen für vereinsinterne Aktivitäten. „Wir könnten uns vorstellen, für ein langes Spielewochenende etwas außerhalb anzumieten“, nennt Astrid Walter-Barnick ein Beispiel.

Die nächsten beiden Termine sind der 8. und der 22. September. Anmeldungen sind unter info@brettspielgefaehrten-duelmen.de möglich.

Startseite
ANZEIGE