1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Bürgerstiftung stockt die Ortsteilbudgets auf

  6. >

In den Fußstapfen der Stadt

Bürgerstiftung stockt die Ortsteilbudgets auf

Dülmen

Zum Budget der Stadt Dülmen erhalten alle Ortsteile noch zusätzliche Fördergelder von der Bürgerstiftung. Am Freitagnachmittag trafen sich deshalb die Förderer mit den Ortsvorstehern. 

Von Christian Besse

Geber und Nehmer freuen sich gleichermaßen: Alle Ortsvorsteher und die Vertreter der Bürgerstiftung trafen sich am Freitagnachmittag bei einem Ortstermin in Buldern.  Foto: Besse

Jeweils 3000 Euro stellt die Stadt Dülmen den Ortsteilen zur eigenen Verwendung zur Verfügung - zu der Pauschale kommt dann noch ein individueller Zuschuss, der sich nach der Bevölkerungszahl des jeweiligen Ortsteils richtet (DZ berichtete). So erhält etwa der größte Ortsteil Buldern in diesem Jahr insgesamt 4800 Euro aus dem Stadtsäckel.
Nun kommt noch ein Nachschlag. Aber nicht aus dem Rathaus, sondern von der Dülmener Bürgerstiftung, die jeweils 1000 Euro pro Ortsteil nachlegt.

Und das muss noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, wie der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Berthold Büning, am Freitagnachmittag in Buldern andeutete.
„Wir waren sehr angetan von der Förderung der Ortsteile durch die Stadt“, sagte er bei einem Termin mit den Ortsvorstehern aus Buldern, Dülmen-Mitte, dem Kirchspiel, Hausdülmen, Merfeld und Rorup. „Ganz besonders begeistert hat uns, dass die Ortsvorsteher ihre Bürgerinnen und Bürger angeregt haben, vorzuschlagen, was man mit den Fördergeldern anfangen könnte“, so Berthold Büning weiter.

Was mi deen Fördergeldern in den Ortsteilen geplant ist, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der DZ.

Startseite