1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. „Ich möchte Klimapate werden“

  6. >

Stadt sucht Gesichter für Plakatkampagne

„Ich möchte Klimapate werden“

Dülmen

Menschen, die mit gutem Beispiel beim Klimaschutz vorangehen - die sucht jetzt die Stadt Dülmen für eine Plakatkampagne. Wie sich jeder dabei bewerben kann, lesen Sie hier.

 Von DZ

Freuen sich über Bewerbungen für die Aktion „Klimapate“: Klimamanagerin Carolin Dietrich (vorne), Bürgermeister Carsten Hövekamp und Reinhild Kluthe, Leiterin Klima- und Umweltschutz der Stadt Dülmen.
Foto: Stadt Dülmen/Siemes

„Dülmen klimaneutral – 2035 beginnt jetzt!“ Unter diesem Motto sucht die Stadt Dülmen ab sofort Klimapatinnen und -paten, die mit ihrem Engagement für Umwelt und Klima als gutes Beispiel vorangehen möchten. Ihre Gesichter werden ab September im Rahmen einer Plakatkampagne in ganz Dülmen zu sehen sein.


Dafür lobt die Stadt Dülmen nun pünktlich zum Weltumwelttag am 5. Juni einen Wettbewerb aus: Dülmenerinnen und Dülmener können sich bis zum 30. Juni als Klimapaten bewerben. Als Hauptgewinn für die fünf interessantesten Bewerbungen lockt jeweils ein professionelles Foto-Shooting mit Teamfoto Marquardt.

„Dülmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2035 klimaneutral zu werden“, betont Bürgermeister Carsten Hövekamp. „Dieses wichtige Ziel können wir nur erreichen, wenn neben vielen öffentlichen Maßnahmen - wie zum Beispiel der Sanierung der kommunalen Liegenschaften und der Ausbau der städtischen E-Pkw-Flotte - wirklich alle Dülmenerinnen und Dülmener mitmachen und ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten - und zwar ab sofort.“

„Oft genügt eine kleine Änderung"

Mehr mit dem Fahrrad fahren, regenerative Energien nutzen, öfter mal auf Fleisch verzichten, auf nachhaltige Produkte achten, den Garten naturnah gestalten – es gibt zahlreiche Möglichkeiten im Alltag CO2 einzusparen und klimafreundlich zu handeln.

„Oft genügt eine kleine Änderung des eigenen Verhaltens, um etwas Positives zu bewirken“, sagt Reinhild Kluthe, Leiterin der städtischen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz. „Die Klimapatinnen und -paten sollen beispielhaft zeigen, was sie für den Klimaschutz tun und so andere zum Mitmachen motivieren.“

Stadt ruft zum Klimawettbewerb auf

Im Dezember 2019 hatte der Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz die Verwaltung damit beauftragt, im Rahmen der Fortschreibung des Klimakonzeptes 2.0 einen Klimawettbewerb in Dülmen zu veranstalten - daraus ist nun die Idee für die Plakatkampagne entstanden.

„Wir wissen, dass es viele Dülmener gibt, denen der Klimaschutz sehr am Herzen liegt. Dies hat auch die Online-Umfrage gezeigt, bei der sich neben vielen Einzelpersonen auch Unternehmen beteiligt und zum Klimaschutz bekannt haben“, sagt Carolin Dietrich, eine der beiden Klimaschutzmanagerinnen der Stadt Dülmen. „Dieses Engagement möchten wir nun sichtbar machen und sind sehr gespannt auf die kreativen Bewerbungen der Bürger.“

So kann jeder mitmachen

Wer Klimapatin oder -pate für Dülmen werden möchte, füllt einfach das Online-Formular unter www.duelmen.de/klimapaten.html aus. Beigefügt werden sollte ein Selfie oder Schnappschuss, auf dem zu sehen ist, was der- oder diejenige Gutes für das Klima tut.

Neben einigen Angaben zur Person ist ein Satz zur eigenen Motivation gefragt, zum Beisipiel „Ich möchte Klimapate/Klimapatin werden, weil…“ oder „Das tue ich für den Klimaschutz…“. Auch Bewerbungen von Minderjährigen sind mit Erlaubnis der Eltern möglich.

Aus allen Bewerbungen wählt eine Jury aus Vertretern von Politik und Verwaltung sowie Teamfoto Marquardt dann die Klimapatinnen und -paten für Dülmen aus. Neben dem Foto-Shooting für die Plakatkampagne verlost die Stadt unter allen Teilnehmern fünf Picknick-Kisten mit lokalen Produkten sowie zehnmal einen Tag mit dem Lasten-E-Bike von Dülmen Marketing.

Für Fragen zum Wettbewerb steht Carolin Dietrich unter Tel. 02594/12871 oder E-Mail an c.dietrich@duelmen.de zur Verfügung.



Startseite