Hoher Sachschaden

Großbrand in Welte

Dülmen. Am Samstag, gegen 2.16 Uhr wurde die Polizei über einen Brand in der Bauerschaft Welte informiert. Beim Eintreffen der Polizei brannten die Stallungen eines Bauernhofes bereits in voller Ausdehnung.

Hans-Martin Stief

Hohe Sachschaden entstand am Samstagmorgen bei einem Großbrand in Welte. Foto: Feuerwehr Dülmen

Durch starke Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert werden. Es entstand hoher Sachschaden. Die Bewohner konnten das Haus glücklicherweise rechtzeitig verlassen und wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, so ein Polizeisprecher am Samstagvormittag.

Große Unterstützung

Millionen-Schaden

Der Einsatz war gegen 13.30 Uhr beendet, insgesamt waren etwa 120 Einsatzkräfte rund um die Bekämpfung des Großbrandes beteiligt. Tiere wurden nach Angaben eines Polizeisprechers nicht verletzt. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen zwischen 750.000 und einer Million Euro. Die Brandursache wird noch ermittelt, auf dem Dach des Gebäudes habe sich eine Photovoltaikanlage befunden.

Startseite