1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Glühwein und gute Laune

  6. >

Eröffnung des Dülmener Winters

Glühwein und gute Laune

Dülmen 

Mit einem Gongschlag und einem opulenten Programm auf und neben dem Eis wurde der Dülmener Winter eröffnet. Es galt Maskenpflicht und innen die 2G-Regel.

Von Stefan Bücker

Ein Schlag auf den Gong und der Dülmener Winter kann beginnen - ganz offiziell. Foto: Stefan Bücker

Der Dülmener Winter ist am Sternenfreitag mit einem eindrucksvollen Rahmenprogramm offiziell eröffnet worden. „Ab sofort gilt die 2G-Regel – Glühwein und gute Laune“, stimmte Radio-Moderator Philipp Böckmann das Publikum an der Eisbahn ein.

Tatsächlich veranlasste Dülmen Marketing in den Außenbereichen eine Maskenpflicht und zudem die 2G-Regel in geschlossenen Räumlichkeiten wie der Rodelhütte. Zudem wurden die Händler aufgefordert, bei Kunden den Impfstatus oder einen Nachweis über eine Genesung zu kontrollieren. Bei erfolgreicher Kontrolle werden die Besucher mit einem Armbändchen ausgestattet, das sie dann von weiteren Kontrollen befreit.

Zum Auftakt des Programms waren hunderte Kinder mit ihren Eltern gekommen, um mit meist selbst gebastelten Laternen einem XXL-Nikolaus durch die weihnachtlich illuminierte Innenstadt zu folgen. Zurück an der Eisbahn vollzog Hannah mit einem Schlag auf einen Gong die offizielle Eröffnung.

Es war dann „Anja’s Kids on Ice“ vorbehalten, die vielen kleinen und großen Zuschauer mit einer märchenhaften Eisshow zu verzaubern. Die eindrucksvolle Revue ließen sich auch viele der rund 65 Sponsoren, ohne die eine Durchführung des Dülmener Winters nicht möglich wäre, nicht entgehen.

Ausführliche Berichterstattung in der Montagsausgabe der DZ.

Startseite
ANZEIGE