1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Gemeinsame Spurensuche

  6. >

"Abenteuer Lesen" in der Stadtbücherei

Gemeinsame Spurensuche

Dülmen

Gesangseinlagen und Knobelaufgaben gab es für die Schüler in der Stadtbücherei. Autorin Henriette Wich las den Schülern nicht nur vor.

Von Tatjana Thüner

Autorin Henriette Wich besuchte im Rahmen der Reihe "Abenteuer Lesen" die Stadtbücherei. Foto: Thüner

Die Drittklässler der Anna-Katharina-Emmerick-Grundschule konnten am Mittwoch selbst zu Detektiven werden. Denn im Rahmen der Reihe „Abenteuer Lesen“ in der Stadtbücherei bekamen sie von Autorin Henriette Wich vorgelesen - und diese bezog die Schüler in die Detektivgeschichten voll mit ein.

Neben gemeinsamen Gesangseinlagen zwischen den Lesungen warteten auch Knobelaufgaben auf die Jüngsten. Schon beim ersten Buch „Spurensuche um Mitternacht“ aus der „Team Lupe“-Reihe war die Mithilfe der Kinder gefragt. Auf zwei Wimmelbildern sahen die Spürnasen, wie der Raum jeweils vor und nach dem Einbruch aussah. Anhand der Unterschiede konnten sie schließlich aufdecken, was der Dieb dem Team Lupe gestohlen hatte.

Während weiterer Rätsel war es den Junior-Detektiven sogar möglich, einen Tatverdächtigen sowie seinen Aufenthaltsort ausfindig zu machen. Wie die Geschichte um das Team Lupe letztendlich ausgeht interessierte die Schüler brennend. Ein lautes Schluchzen gaben deshalb viele von ihnen von sich, als Henriette Wich ihre Vorlesung stoppte. Das sollte aber noch nicht das Ende der Vorlesestunde sein - die Autorin ging direkt zur nächsten Geschichte über.

Startseite
ANZEIGE