1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Ferno-Modegeschäft bleibt nicht leer

  6. >

Nachfolger gefunden

Ferno-Modegeschäft bleibt nicht leer

Dülmen.

Gute Nachrichten für Kunden und Mitarbeiter. Die Modegeschäfte Ferno in Dülmen und Haltern am See werden fortgeführt - mit einem neuen Betreiber, einem ganz ähnlichen Sortiment und den jetzigen Mitarbeitern.

 Von Dülmener Zeitung

Auf modische Kleidung müssen die Dülmener nicht verzichten: Das Modegeschäft Ferno hat ab nächstem Jahr einen neuen Betreiber. Foto:

Peter Hovenjürgen, geschäftsführender Gesellschafter der Ferno-Immobilie,  hatte erst vor einem Monat angekündigt, dass er den Geschäftsbetrieb des Ferno-Modegeschäftes an beiden Standorten zum 31. Dezember einstellen werde.

Die Mitarbeiter waren darüber informiert worden, dass ihre Arbeitsverhältnisse zum 31. Dezember, im Einzelfall zum 28. Februar gekündigt werden. Dazu kommt es nun nicht mehr: „Alle Arbeitsverhältnisse werden ab dem 1. Januar 2022 fortgeführt“, heißt es in der Mitteilung von Donnerstag. Damit seien die Arbeitsplätze an den beiden Standorten „nachhaltig gesichert“.

Die Verkaufsflächen in Dülmen und Haltern werden zum 1. Januar 2022 übergeben. Eine Neueröffnung beider Standorte ist nach geplanten Umbauarbeiten für Februar 2022 vorgesehen. Der neue Betreiber wird das bestehende und bewährte Modesortiment der Ferno-Häuser in demselben Stil weiterführen, versichert Hovenjürgen.

Wer der neue Betreiber ist und wo er weitere Geschäfte hat, das ist in der Freitagsausgabe der DZ nachzulesen.

Startseite