1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Energiewende als Herausforderung

  6. >

Unternehmen Hagelschuer wird 30 Jahre alt

Energiewende als Herausforderung

Buldern.

Damit hatte Firmenchef Georg Hagelschuer nicht gerechnet: Die Belegschaft hatte zum 30-jährigen Bestehens des Unternehmens aus Buldern heimlich ein Fest für ihn vorbereitet.

Von Dülmener Zeitung

Gespannt lauschten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eröffnungsrede Foto: privat

Fast die gesamte Belegschaft hat sich in der Halle eingefunden, um den Firmengründer Georg Hagelschuer zum 30-Jährigen Firmenjubiläum zu überraschen und um den Anlass  zu feiern. Vollkommen ahnungslos wurde er unter einem Vorwand von seiner Frau Petra in die festlich geschmückte Halle gelockt. Dort wurde er unter Applaus von den Mitarbeitern empfangen.

Die Ausbilder und die Azubis haben ganze Arbeit geleistet und zwischen einem Ensemble aus GH-Containeranlagen, Mietkesseln und einer hochmodernen Doppelkesselanlage ein gemütliches Ambiente zum Feiern geschaffen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Georg Hagelschuer war sichtlich gerührt,

Petra Hagelschuer eröffnete das kleine Festprogramm und bedankte sich für die gelungene Umsetzung der Überraschungsparty. Sie hob besonders hervor, dass die Entwicklung in den letzten 30 Jahren ohne ein so schlagkräftiges Team nicht möglich gewesen wäre.

Im Laufe des Tages folgten noch weitere Redner, die ihren ganz eigenen Blick auf die Geschichte, den Chef oder die Anfänge warfen. Die Abschlussrede hielt Georg Hagelschuer selbst.  Er warf dabei auch einen Blick in die Zukunft und auf die neuen Herausforderungen. Da ist zum einem die Energiewende mit der Umstellung der Brennstoffe sowie der Optimierung der Energie-Effizienz. Zum anderen  das Thema Digitalisierung. Hier wurde bereits kräftig investiert.

Ein ausführlicher Bericht über das Fest, die Geschichte und die Zukunftsausrichtung des Unternehmens ist in der Donnerstagsausgabe der DZ auf lokalen Wirtschaftsseite zu lesen.

Startseite
ANZEIGE