1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Einfamilienhaus wird Luxusobjekt

  6. >

„Geschichts- und Politikstunde“  beim Unternehmerfrühstück

Einfamilienhaus wird Luxusobjekt

Dülmen

Wie informativ und zugleich spannend eine „Geschichts- und Politikstunde“ sein kann, bewies der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz vor rund 130 Gästen beim Unternehmerfrühstück der Stadt Dülmen und der VR-Bank.

Von Thomas Aschwer

Vielfältige Informationen und spannende Gespräche bot das Unternehmerfrühstück in der Seescheune. Gastredner war Ruprecht Polzenz - hier im Gespräch mit Jan Heinecke und Daniel Grude. Foto: Aschwer

Wie informativ und zugleich spannend eine „Geschichts- und Politikstunde“ sein kann, bewies der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz am Donnerstag vor rund 130 Gästen beim Unternehmerfrühstück der Stadt Dülmen und der VR-Bank Westmünsterland eG in der Seescheune.

Wichtige Informationen für Verbraucher bot eine Diskussionsrunde mit weiteren Gästen. „Bei der derzeitigen Situation mit einer hohen Inflation hat sich ein Vermögen in sieben Jahren halbiert“, sagte Matthias Entrup.

"Gesellschaftlicher Sprengstoff"

Der Vorstand der VR-Bank sieht darin „großen gesellschaftlichen Sprengstoff“. So problematisch diese Situation ganz besonders für Menschen mit kleinerem und mittlerem Einkommen ist, die rasant steigenden Kosten haben zudem erhebliche Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt.

Kreditzinsen stark gestiegen

„Über normale Einkommen lässt sich ein Einfamilienhaus nicht mehr refinanzieren“, sagt Entrup und verweist auf deutlich angezogene Kreditzinsen. „Sie haben sich seit Ende des Jahres verdreifacht.“

(Ausführliche Berichterstattung zum Thema in der Freitags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper."

Startseite
ANZEIGE