1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Ebay will Läden vor Ort stärken

  6. >

Zusammenarbeit von Dülmener Einzelhandel und Internetplattform

Ebay will Läden vor Ort stärken

Dülmen

Ein Weltweites Netz soll lokale Läden stärken: Der Dülmener Einzelhandel wird mit und auf der Verkaufsplattform Ebay um Kunden werben. Dazu informierten am Mittwochabend Dülmen Marketing und die Viktor GmbH gemeinsam mit einem Ebay-Vertreter. 

Von Claudia Marcy

Zum Infoabend waren einige Dülmener Einzelhändler gekommen. Foto: Claudia Marcy

Diejenigen Dülmener Einzelhändler, die schon jetzt einen Teil ihres Sortiments bei Ebay anbieten, werden automatisch auch auf dem lokalen Online-Marktplatz vertreten sein.

Dr. Hugo Schulze Hobbeling von der Kaufleute-Vereinigung Viktor GmbH warb bei den Händlern dafür, den „kostengünstigen Eintritt“ samt Unterstützung, den Ebay zu Beginn anbietet, zum Testen zu nutzen. Er sehe darin eine „Riesenchance“ für die Geschäfte, unterstrich Schulze Hobbeling.

Erfolg nicht für jeden garantiert

Tim Weyer, Geschäftsführer von Dülmen Marketing, der den Abend moderierte, griff eine Aussage von Ebay-Vertreter Thomas Natkowski auf. Der hatte darauf hingewiesen, dass eine Teilnahme bei Ebay deine Stadt „vielleicht nicht für jeden Händler erfolgreich sein wird“.

„Wir haben mit Ebay viele Gespräche geführt“, zeigte Weyer den vorsichtigen Annäherungsprozess auf („So ein großes Unternehmen wie Ebay ist ja der typische Partner für die Viktor GmbH.“). Man könne nicht sicher sein, dass die Zusammenarbeit funktioniert, sagte auch er. „Aber wir wollen schauen, ob es funktioniert.“

Unterschiedliche Handhabung der Städte

Auch Bürgermeister Carsten Hövekamp war bei der Versammlung dabei, so wie bei vorhergegangenen Gesprächen zu dem Thema. Wie sehr Städte den lokalen Online-Marktplatz unterstützen, etwa mit eigener Werbung, hänge von ihnen ab und werde unterschiedlich gehandhabt, berichtete Thomas Natkowski von den bisherigen Erfahrungen.

Startseite