1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Der schnelle Pieks vor der Haustür

  6. >

Mobiles Impfzentrum startet Runde durch Dülmens Ortsteile

Der schnelle Pieks vor der Haustür

Dülmen

In Hausdülmen machte das Impfmobil des Kreises am Montag Station. Und fand reichlich Impfwillige vor. In den kommenden Tagen geht die Tour durch die Dülmener Ortsteile weiter.

Von Patrick Hülsheger

Zwar keine lange Schlange, aber schon gut zu tun hatte das Team des Impfmobils beim Start der Tour durch die Dülmener Ortsteile in Hausdülmen. In der ersten Stunde ließen sich rund 20 Personen impfen. Foto: Hülsheger

„Wird hier getestet oder geimpft?“ Im Vorbeifahren haben zwei Radfahrer die Aktion vor dem Feuerwehrgerätehaus in Hausdülmen bemerkt. Die Antwort lautet: Hier wird geimpft. In Hausdülmen startete am Montagnachmittag die Tour des Impfmobils des Kreises Coesfeld durch die Dülmener Ortsteile.  Und das Angebot fand durchaus Anklang.

In der ersten Stunde waren rund 20 Personen gekommen, um sich ihre Impfung abzuholen. In den vergangenen Tagen waren es im Schnitt rund 150 Impfungen. „Da waren wir aber auch in Orten, die nicht so nah am Impfzentrum waren“, erklärt Kai Wermelt, organisatorischer Leiter des Impfzentrums.

Zwei Drittel der am Mobil verabreichten Impfungen sind tatsächlich Erstimpfungen. Die Altersspanne reicht von 16 bis circa 60 Jahren. Und auch wenn die Impfwilligen die freie Auswahl haben, welchen Impfstoff sie nehmen, gibt es klare Favoriten. „Junge, kräftige Männer nehmen schon mal Johnson und Johnson und sind mit einer Impfung durch. Aber die meisten wollen Biontech“, berichtet Wermelt.

Das Impfmobil macht am Dienstag von 15 bis 18 Uhr Station am Feuerwehrgerätehaus Merfeld.

Startseite