1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Das ist das Foto der Woche

  6. >

Kaum noch wiederzuerkennen

Das ist das Foto der Woche

Dülmen.

Es ist ein Abschied auf Raten. Denn der Abrissbagger frisst sich zwar langsam, aber doch beharrlich durch das markante Eckgebäude am Nonnenwall/Lüdinghauser Straße, in dem lange die Post untergebracht war.

 Von Claudia Marcy

Nur noch wenig ist von dem Gebäude am Nonnenwall/Lüdinghauser Straße zu sehen, in dem lange die Post untergebracht war. Foto: Claudia Marcy

Einst wichtige Anlaufstelle

Viel ist von dem einstigen Postgebäude nicht mehr zu sehen, das über Jahre und Jahrzehnte eine wichtige Anlaufstelle für die Dülmener war.

Treffpunkt im Alltag

Hier konnte man Briefe und Pakete abgeben oder abholen, Einschreiben aufgeben, Geld abheben und nachschauen, was in den Postfächern lag. Der kurze Plausch am Postschalter oder vor den Postfächern gehört schon lange der Vergangenheit an, die Modernisierung der Post ist schließlich in vollem Gange.

Bauantrag liegt vor

Was anstelle des vertrauten roten Eckgebäudes dort bald stehen wird? „Der Stadt Dülmen liegt ein Bauantrag zur Errichtung einer Seniorenwohnanlage vor. Das Baugenehmigungsverfahren läuft derzeit“, heißt es von der städtischen Pressestelle dazu.



Startseite