1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. DZ: Corona Mittwoch

  6. >

Acht neue Infizierte in Dülmen

Ausbruch an Schule lässt Zahlen steigen

Dülmen

Die Zahl der mit Covid-19 infizierten Menschen in Dülmen ist auf 23 gestiegen. Der kreisweite Inzidenzwert liegt nun bei 12,2.

Von Christian Besse und Kristina Kerstan

Foto:

Die Zahl der mit Covid-19 infizierten Menschen in Dülmen ist innerhalb von 24 Stunden um acht Personen auf insgesamt 23 gestiegen (Stand Mittwoch, 0 Uhr). Damit ist die Tiberstadt die mit weitem Abstand am meisten von Corona betroffene Kommune im Kreis Coesfeld.

Grund für die steigenden Zahlen vor Ort: Der Corona-Ausbruch an der Kardinal-von-Galen-Schule (DZ berichtete). Laut Kreis seien hier acht Personen positiv getestet worden. Für rund 65 Personen  wurde  häusliche Quarantäne angeordnet - darunter der komplette zehnte Jahrgang. Daher musste die für Freitag geplante Abschlussfeier abgesagt werden.

Kreisweit hat sich außerhalb Dülmens keine weitere Person mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert stieg von 9,5 auf 12,2.

Startseite