1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Corona: Verschärfte Quarantäne nach drittem Delta-Fall

  6. >

Grundschule Dernekamp bleibt erst einmal weiter geöffnet

Corona: Verschärfte Quarantäne nach drittem Delta-Fall

Dülmen

Die Delta-Variante des Corona-Virus ist in Dülmen endgültig angekommen. Das bestätigte der Kreis am Donnerstagabend. So hat sich der Verdacht bei einem Schüler der Grundschule Dernekamp bestätigt. Die Schule bleibt vorerst weiter geöffnet.

Von Kristina Kerstan

Die Delta-Variante des Corona-Virus wurde jetzt in mehreren Fällen in Dülmen bestätigt. Foto: imago images/CHROMORANGE

Der positiv getestete Schüler an der Grundschule Dernekamp hat sich mit der hoch ansteckenden Delta-Variante des Coronavirus infiziert.

Das bestätigte der Kreis am Donnerstagabend auf DZ-Anfrage hin. „Bisher gibt es in der Schule keine weiteren Fälle“, so ein Sprecher. 50 Kinder sowie Lehrer und OGS-Personal befinden sich in häuslicher Quarantäne, selbst wenn sie bereits geimpft oder genesen sind.

Gleiches gilt für 66 Jugendliche und Mitarbeiter der Kardinal-von-Galen-Schule. Denn bei den beiden anderen bestätigten Delta-Fällen in Dülmen handele es sich um Personen, die indirekt mit der Schule zu tun hätten, so der Sprecher. Auch für die laut Kreis insgesamt 41 Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft, in der mehrere Personen positiv getestet worden sind (darunter ein Kind mit Delta) stehen unter Quarantäne.

Weitere Sequenzierungen stehen noch aus.

Update: Grundschule Dernekamp bleibt weiter geöffnet

Der Kreis Coesfeld hatte am Donnerstagabend auf DZ-Anfrage hin mitgeteilt, dass die Grundschule Dernekamp momentan wegen des Corona-Falls komplett geschlossen sei.  Dies stimmt jedoch nicht, betonten am Abend Stadt und Schule gegenüber der DZ mit. Für die Schüler, für die keine Quarantäne angeordnet sei, finde am Freitag ganz normal Unterricht statt.

Startseite