1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Bewerben um den Heimatpreis

  6. >

Arbeit der lokalen Akteure soll gewürdigt werden

Bewerben um den Heimatpreis

Dülmen

Der Kreis Coesfeld schreibt einen Heimat-Preis aus – nunmehr zum vierten Mal. Damit würdigt er lokales Engagement und nachahmenswerte Projekte in diesem Bereich. Bewerbungen sind ab jetzt bis 7. August möglich.

Sie freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen für den Heimat-Preis: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Marina Kallerhoff vom Kreis Coesfeld. Foto: Kreis Coesfeld

Das Motto des Heimat-Preises lautet in diesem Jahr „Heimat wächst von unten!“. Das Preisgeld in Gesamthöhe von insgesamt 10.000  Euro wird durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Jury entscheidet

Eine Jury wird über die eingereichten Bewerbungen entscheiden. Dabei  konzentriert sie sich auf das lokale Engagement der ehrenamtlich Tätigen – auf die Arbeit der Heimat-Vereine und aller anderen Ehrenamtlichen, die oft ganz bescheiden „im Verborgenen“ tätig sind und sich somit dem Fokus der Öffentlichkeit entziehen, heißt es in einer Meldung des Kreises.

Gerade durch die unermüdliche Tätigkeit dieser Menschen bleibt Heimat lebendig und entwickele sich immer weiter – Grund genug, sie öffentlich zu würdigen. Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Vereine, Gruppen und Initiativen, aber auch Privatpersonen. „Sie können auch gern jemanden vorschlagen, der Ihrer Ansicht nach den Preis verdient hat“, betont Marina Kallerhoff vom Kreis Coesfeld.

Unterlagen herunterladen

Die Bewerbungsunterlagen sind auf der Internetseite www.kreis-coesfeld.de/heimatpreis verfügbar. Die Bewerbungsfrist endet am 7. August 2022. Die Preisverleihung ist für den 28. August 2022 im Rahmen des „Tags der offenen Tür“ der Kreisverwaltung vorgesehen. Rückfragen könnenunter der Telefonnummer 02541 / 18-9116 oder per E-Mail an heimatpreis@kreis-coesfeld.de gestellt werden.

Startseite
ANZEIGE